Deutschland

Haltern am See | 4 Inspirationen für Wanderungen zu jeder Jahreszeit

Haltern am See ist ein beliebtes Ausflugsziel am Rande des Ruhrgebietes in Nordrhein-Westfalen und auch für mich nur eine kurze Autofahrt entfernt. Daher habe ich in der vergangenen Zeit häufig die Gelegenheit genutzt und kurze Wanderungen in und um Haltern unternommen. Mein besonderes Highlight war dabei die Wanderung durch die Westruper Heide zur Heideblüte im August. Aber auch ein Rundgang um einen der Stauseen ist immer wieder lohnenswert und lässt sich sehr gut mit einem Stadtbummel oder einem Besuch im Biergarten verbinden.

Die Stadt Haltern am See bietet viele touristische Ziele für Erwachsene und Familien, wie z. B. den Silbersee II mit Strand, das LWL-Römermuseum oder den Ketteler Hof. Aber Haltern ist auch von viel Natur sowie mehreren Stauseen umgeben und kann mit dem Naturpark Hohe Mark und der Haard aufwarten. Wanderfreunde kommen hier also definitiv auf ihre Kosten.

Insgesamt zeige ich dir in diesem Artikel vier leichte, aber ganz verschiedene Wanderungen für die ganze Familie. Jede der hier vorgestellten Wanderungen ist zu jeder Jahreszeit, auch in Herbst und Winter, möglich und dabei immer schön.

Blick über eine Wiese zu einem See, der sich breit erstreckt und von Bäumen umgeben ist
Hullerner Stausee

Rundwanderung am Feuerwachturm in der Haard

Der Feuerwachturm auf dem Rennberg ist ein super Aussichtspunkt in der Haard, der einen Rundumblick über ganz Haltern ermöglicht. Die Haard ist eine etwa 55 km² große Hügellandschaft im Kreis Recklinghausen in NRW. Ein Zugang zum Waldgebiet ist von den Orten Haltern am See, Datteln, Oer-Erkenschwick und Marl möglich.

Der 35 m hohe Feuerwachturm befindet sich inmitten der Haard auf dem Rennberg, der mit ca. 139 m Höhe die zweitgrößte Erhebung in der Haard ist. Die hier vorgestellte Wanderung beginnt am Wanderparkplatz Dachsberg in Haltern-Flaesheim [Adresse fürs Navi: Zum Dachsberg, 45721 Haltern am See] und lässt sich dort beliebig erweitern und verändern.

schmaler Weg durch den Wald
Wanderweg durch die Wälder in Flaesheim

Die Tour ist auch mit Kindern schön zu gehen; direkt am Start- und Endpunkt befindet sich der große Waldspielplatz am Dachsberg. Dieser ist auf jeden Fall eine gute Belohnung nach der Wanderung.

Rundwanderung zum Feuerwachturm auf dem Rennberg: Alle Fakten in Kürze
  • Start- und Endpunkt: Wanderparkplatz am Dachsberg in Haltern-Flaesheim
  • Strecke: 5,5 km
  • Höhenmeter: 100 m bergauf & bergab
  • höchster Punkt: 178 m
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Highlights: Feuerwachturm auf dem Rennberg, Dachsberg

Hier gibt es die ganze Tour zum Nachwandern auf Komoot:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.komoot.de zu laden.

Inhalt laden

Die Wanderung startet direkt am Wanderparkplatz; dort geht es hinter einer Schranke hinein in den Wald. Von den drei Wegen ist der ganz linke zu wählen. Hier führt der Weg zunächst eben durch den Wald bis sich dieser nach rund 500 m lichtet und es über eine grüne Wiese geht. Am Ende der Wiese folgt ein Abzweig, hier wandert man wieder links weiter für rund 250 m. Dann beginnt der interessante Teil der Wanderung und es geht nach rechts hinauf in die Wälder.

Der ansteigende Wanderweg führt über Stock und Stein und es macht großen Spaß hier zu wandern. Es geht rund 40 Höhenmeter hinauf bis zum Dachsberg auf 123 m Höhe. Von hier aus gibt es leider keine großartige Aussicht, da der Wald zu dicht ist. Aber dafür geht es über einen sehr schönen Waldweg weiter hinunter in ein kleines Tal. Von dort aus sind es nun noch rund 1,8 km über einen breiten Forstweg mit leichtem Anstieg bis zum Feuerwachturm.

Ausblick über grüne Nadelwälder und Felder bei strahlend blauem Himmel
Weitblick vom Feuerwachturm auf dem Rennberg

Der Feuerwachturm steht auf einer großen Lichtung mit mehreren Bänken, die zu einem Picknick einladen. Natürlich solltest du dir den Aufstieg auf den Feuerwachturm nicht entgehen lassen. Die Aussicht von dort oben ist unglaublich toll und bei schönem Wetter kann man super weit gucken.

Nach der Besichtigung des Feuerwachturmes führt der Weg weiter durch den Wald und geht nur noch bergab. Die Wanderung ist also sehr entspannt und nach gut 1,8 km erreicht man wieder den Ausgangspunkt der Wanderung.

Waldweg mit leichter Steigung bergab inmitten von winterlich kahlen Bäumen
Leicht abfallender Waldweg

Wandern in der Westruper Heide zur Heideblüte

Ein besonderes Wander-Highlight in Haltern am See ist die Westruper Heide, die insbesondere zur Heideblüte wunderschön ist. Die rund 90 Hektar große Heidelandschaft verfügt über zahlreiche sandige Wege, die teilweise auch barrierefrei sind. Es gibt mehrere ausgewiesene Rundwege durch die Westruper Heide und eine Herde mit Heidschnucken ist ebenfalls in der Heide unterwegs.

Heideblüte

Eine Bauernregel besagt, dass die Heide immer vom 08.08. bis 09.09. jeden Jahres blüht. Diese Regel bietet einen guten Anhaltspunkt dafür, wann sich ein Besuch der Westruper Heide ganz besonders lohnt. Je nach Wetterlage beginnt die Heideblüte teilweise schon Ende Juli / Anfang August oder aber auch erst nach dem durch die Bauernregel prognostizierten 08. August.

Blick über eine leicht hügelige Heidelandschaft mit lila blühender Heide. Im Hintergrund sind noch einige grüne Bäume sichtbar
Westruper Heide zur Heideblüte

Anfahrt & Parken

Die Anfahrt zur Westruper Heide ist mit allen Verkehrsmitteln möglich; mit dem Fahrrad sind es vom Bahnhof in Haltern aus nur rund 5 km. Für alle, die mit dem Auto anreisen, gibt es mehrere Wanderparkplätze in unmittelbarer Nähe der Westruper Heide. Diese sind allerdings insbesondere an den Wochenenden, in den Ferien und überhaupt bei schönem Wetter schnell sehr voll.

Parkmöglichkeiten stehen am nördlichen und südlichen Eingang der Westruper Heide zur Verfügung. Vom südlichen Eingang aus am Flaesheimer Damm sowie dem Hotel Seehof ist ein barrierefreier Zugang zur Heidefläche möglich.

Wanderparkplatz Westruper Heide:
Flaesheimer Damm, 45721 Haltern am See

Parkplatz Kletterwald
Hullerner Straße 102, 45721 Haltern am See

Der Parkplatz am Kletterwald bietet einen direkten Zugang zur Westruper Heide, die über eine Treppe erreichbar ist. Wer hier parkt und einen barrierefreien Zugang benötigt, muss ein kurzes Stück weiter laufen und kann am Hotel Seehof in die Heide starten. Wer im Anschluss an seine Wanderung durch die Heide noch mehr erleben möchte, kann von hier aus auch einen kleinen Spaziergang um den Stausee unternehmen oder sich im „Jupp – Der Erlebnisbiergarten“ stärken.

lila blühende Heidelandschaft mit einem sandigen Wanderweg und sanften Hügeln
Wandern in der Westruper Heide

Wanderwege

In der Westruper Heide gibt es einige Wanderwege, die sich kreuz und quer durch die Heidelandschaft ziehen. Insgesamt ist das Wegenetz gut 10 km lang. Die Wege sind mit unterschiedlichen Symbolen gekennzeichnet und an den Eingängen zur Westruper Heide sind Karten aufgestellt, die das Wegenetz zeigen.

Wanderwege in der Westruper Heide
  • Heide-Wald-Route: blaue Markierung Länge: ca. 2,6 Kilometer
  • Bienenroute: rote Markierung Länge: ca. 2,8 Kilometer
  • Dünenroute: gelbe Markierung Länge: ca. 3 Kilometer
  • Naturerlebnisroute: grüne Markierung Länge: ca. 3,5 Kilometer

Alle Wege sind sandige Wanderwege, die sich aber auch regelmäßig kreuzen. Man ist also nicht nur auf eine Route festgelegt, sondern kann diese auch kombinieren.

Ein besonderer Aussichtspunkt befindet sich inmitten der Heidelandschaft; hier gibt es eine ca. 15 m hohe Erhebung, die einen super Blick über die gesamte Westruper Heide bietet. Zu diesem Aussichtspunkt führen von allen Seiten Wege.

sandiger Wanderweg durch eine lila blühende Heidelandschaft bei Dämmerung
Dämmerung in der Westruper Heide

Wanderung rund um den Hullerner Stausee

Der Hullerner Stausee liegt am Rande von Haltern und bietet einen tollen Rundweg um den See. Die Wanderung ist rund 8,5 km lang und komplett barrierefrei. Sie bietet sich daher auch als Runde mit dem Kinderwagen oder für eine kleine Radtour an. Am Weg befinden sich an mehreren Stellen Wanderparkplätze [z. B. Borkenbergestraße 22, 45721 Haltern am See] und es gibt auch eine Einkehrmöglichkeit am Heimingshof [An der Stever 7, 45721 Haltern am See].

Wir haben unsere Rundwanderung am Wanderparkplatz an der Borkenbergestraße begonnen. Von dort aus führt ein kleiner Zuweg bis zum eigentlichen Wanderweg und zum Hullerner Stausee. Die Runde verläuft mit Blick auf den See zunächst am Feld entlang bis man nach gut 2 km die Brücke über die Stever erreicht. An der Brücke gibt es einen tollen Blick auf beide Seiten des Stausees und einen kleinen Picknickplatz am Ufer.

Bank mit Blick auf einen See, der von Bäumen umgeben ist. Die Bäume spiegeln sich im Wasser
Bank mit Blick auf den Hullerner Stausee
Blick auf einen glatten See umgeben von Windrädern und Bäumen, die sich im See spiegeln
Blick auf die Stever

Hinter der Brücke führt der Wanderweg nun für ein kurzes Stück durch den Wald und über einen Forstweg. Der See ist durch die Bäume meist trotzdem noch zu sehen. Der Waldweg verläuft ebenfalls eben und ist frei von Hindernissen. An einigen Stellen gibt es kleine Abzweigungen in Richtung See. Hier gibt es noch einmal gute Ausblicke und Bänke für eine kurze Rast.

Auf ungefähr der Hälfte der Runde teilt sich der Weg in einen holprigen Waldweg, der über Stock und Stein führt und den „normalen“ Forstweg. Beide Wege treffen sich nach einer Weile wieder und du kannst frei entscheiden, welchen Weg du gehen möchtest. Wir haben uns für den Waldweg entschieden, der noch ein wenig näher am See verläuft und etwas interessanter zu wandern ist.

Nach ungefähr 6 km der Wanderung erreichst du wieder eine Brücke über die Stever und erreichst direkt dahinter den Gasthof „Heimingshof“. Von nun an geht es auf dem Wanderweg wieder auf der südlichen Seeseite an Felder entlang weiter bis man zurück zum Ausgangspunkt gelangt.

breiter Waldweg inmitten von Bäumen bei Sonnenschein; am Rand liegen Holzstapel
Forstweg rund um den Hullerner Stausee

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.komoot.de zu laden.

Inhalt laden

Rundwanderung am Silbersee III in Hausdülmen

Der Silbersee III liegt zwar nicht mehr ganz in Haltern, aber direkt hinter der Stadtgrenze in Hausdülmen. Es ist daher nur ein Katzensprung von Haltern aus und hier ist es bedeutend ruhiger als am bekannteren Silbersee II. Der Silbersee III verfügt zwar nur über einen sehr kleinen Strandabschnitt, der dafür aber auch für Hunde erlaubt ist. Das Baden ist in diesem Stausee nicht erlaubt.

Diese einfache Wanderung um den Silbersee III bietet sich vor allem für Menschen aus der Region an, die dort einen schönen Spaziergang, eine Jogging- oder Hunderunde machen wollen.

Parkmöglichkeiten gibt es z. B. am Wohnmobilstellplatz Hausdülmen [Adresse: Sandstraße – Höhe Nr. 13, 48249 Dülmen]

Blick über einige Sträucher auf einen See; im Hintergrund ist die andere Seite des Sees mit vielen Bäumen sichtbar
Blick auf den Silbersee III

Insgesamt war meine Tour gut 7 km lang, wobei rund 2 km davon auf den Zuweg bis zum Silbersee III entfallen. Die Runde um den See an sich ist nur ungefähr 5 km lang.

Der Weg verläuft ganz unkompliziert und eben einmal rund um den Silbersee und es gibt keine Abzweigungen, an denen man sich verlaufen könnte. Es handelt sich um einen breiten Schotterweg, der auch für die Wanderung mit dem Kinderwagen geeignet ist. Entlang des Weges gibt es an mehreren Stellen Aussichtspunkte mit tollem Blick auf den Silbersee III.

Wanderweg führt durch einen Birkenwald, durch die Bäume ist ein See sichtbar
Forstweg rund um den Silbersee III

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.komoot.de zu laden.

Inhalt laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.