Moselsteig Etappe 20 - Collage
Deutschland,  Europa

Moselsteig Etappe 20: Wanderung Treis-Karden – Moselkern

Die Etappe 20 des Moselsteig ist gespickt von kleinen und größeren Highlights. Auf der gut 14 Kilometer langen Wanderung gibt es unterwegs über mehrere Kilometer leichte, seilversichte Stellen mit besten Aussichten auf die Mosel, die das Herz jedes abenteuerlustigen Wanderers höher schlagen lassen. Und als Highlight der Tour liegt die Burg Eltz kurz vor dem Ziel in Moselkern, die du dir selbstverständlich nicht entgehen lassen solltest. Durch die relativ kurze Wegstrecke auf der Wanderung bleibt auch auf jeden Fall ausreichend Zeit um die Burg zu besichtigen und hier eine Weile zu bleiben.

Dieser Artikel enthält Empfehlungs-Links, die mit [Werbelink] gekennzeichnet sind. Wenn du ein Produkt über den Empfehlungs-Link kaufst oder ein Hotelzimmer buchst, bekomme ich von deinem Einkauf / deiner Buchung eine kleine Provision. Für dich ändert sich dabei nichts am Preis.
Burg Eltz im Morgenlicht inmitten von grünen Bäumen
Burg Eltz früh am Morgen
Informationen zur Etappe 20 des Moselsteig
  • Länge: ca. 14 km
  • Höhenmeter: 460 m bergauf und bergab
  • Gehzeit: ca. 4-5 Stunden
  • Schwierigkeitsgrad: schwer
  • Highlights: Burg Eltz

Die ganze Tour findest du zum Nachwandern auch auf meinem Komoot-Profil:

Wanderung auf dem Moselsteig | Von Treis-Karden nach Müden

Am Bahnhof von Treis-Karden beginnt die heutige Wanderung und der Moselsteig führt zu Beginn einmal durch den Ortsteil Karden – durch einige hübsche Gassen mit Fachwerkhäusern bis zum kleinen Kirchplatz mit einer sehr schönen Kirche. Direkt hinter der Kirche startet dann der erste Anstieg des Tages und es gibt ein Hinweisschild auf 3 km steile Wegstrecke, immer am Hang entlang. Das sind doch gute Aussichten für einen ereignisreichen Wandertag.

Über einen schmalen Weg geht es nun nach oben bis zu einer kleinen Anhöhe mit Aussichtspunkt. Dort kannst du noch einmal zurück auf Treis-Karden schauen und hast tolle Ausblicke über die Mosel. Von dort aus geht es nun ein kurzes Stück weiter durch einen dichten, grünen Wald bis der Weg wieder steiniger wird und sich schmal am Hang entlang windet.

Frau steht an einem Aussichtspunkt mit Blick auf die Mosel und Treis-Karden am Moselsteig
Aussichtspunkt mit Blick auf Treis-Karden

Über seilversicherte Holztreppen geht es nun noch weiter nach oben und der Weg schlängelt sich zwischen niedrigen Büschen direkt am Hang entlang. Das ist nichts für Wanderer mit Höhenangst, aber die Aussicht auf die Mosel ist jederzeit super, denn der Weg verläuft hier parallel zur Mosel. So geht die Wanderung über die angekündigten 3 km weiter und es folgen noch einige gesicherte Stellen mit Treppen und durch Wälder.

Für mich waren diese 3 km vom Wandererlebnis her die besten auf der ganzen Etappe. Genau so stelle ich mir einen Steig auch vor. Wenn du trittsicher und schwindelfrei sind, dürftest du auf diesem Abschnitt genau so viel Freude haben, wie ich.

Aber keine Bange, die folgenden 10 km sind zwar nicht so spannend, dafür aber noch sehr aussichtsreich und von einer wechselnden Landschaft geprägt.

Am Ende des als anspruchsvoll gekennzeichneten Weges befindest du dich inmitten der Weinberge und wanderst nun weitere 1,3 km ganz entspannt in Richtung Müden. Der Weg ist hier ein breiter, geschotterter Wirtschaftsweg, der zwischen den Weinbergen verläuft. Eine ganz nette Entspannung also nach dem etwas anspruchsvolleren Steig.

Moselsteig zwischen Treis-Karden und Moselkern - Blick auf die Mosel
Der Moselsteig schlängelt sich am Hang entlang
Holztreppen am Moselsteig sind mit einem Seil gesichert
Treppensteigen auf dem Wanderweg
Hinweisschilder für den Moselsteig stehen am Weg - dahinter die Mosel und grüne Weinberge
Ende der schwierigen Teilstrecke

Wanderung von Müden zur Burg Eltz

Mit der Entspannung ist es bald vorbei, wenn du den Ort Müden erreicht hast. Am Ortsrand geht es nämlich direkt wieder steil bergauf. Für die nächsten 800 m folgst du einem Kreuzweg im Wald und der Weg hat hier eine kontinuierliche Steigung. Immerhin ist es im Wald schön schattig, sodass der Weg auch bei höheren Temperaturen noch ganz gut zu gehen ist. Den Anstieg spürt man trotzdem in den Beinen und es ist schön, wenn das Ende und eine Lichtung in Sicht kommt.

Am Ende des Kreuzweges endet auch der Wald und ein Weg durch die Felder folgt bis hin zu einer kleinen Ansiedlung von Häusern und einer hübschen kleinen Kapelle. Diese ist auch von Innen sehr schön gestaltet und du solltest mal einen Blick hineinwerfen.

Geschottert führt der Moselsteig an Weinbergen entlang
Auf dem Weg nach Müden auf dem Moselsteig
Kleine Kapelle am Wegesrand des Moselsteig
Kleine Kapelle in Müden

An der Kapelle geht der Moselsteig links an der Straße weiter. Dort findest du erneut ein Hinweisschild, das den weiteren Verlauf des Wanderweges beschreibt. Kurzzeitig gibt es hier nämlich keine Markierungen, weil der Weg zwischen einigen Feldern verläuft, an denen Markierungen nicht möglich sind. Die Wegbeschreibung ist aber sehr gut und es wird dadurch eine größere Straße umgangen. Die Umleitung ist gut einen Kilometer lang und der Feldweg ist, wie wir festgestellt haben, ein echt tolles Fotomotiv 😉

Sobald die Umleitung wieder auf die Straße trifft, gibt es auch wieder Kennzeichnungen für den Moselsteig und du hältst dich schräg links um in den Wald auf der anderen Straßenseite zu gelangen. Von nun an hält der Weg keine größeren Herausforderungen mehr bereit und die Wanderung lässt sich richtig genießen. Über den Waldweg geht es jetzt für gut 2 km immer der Burg Eltz entgegen. Schon unterwegs kannst du am Wegesrand einen tollen Fotospot mit Blick auf die Burg entdecken. An einer Stelle im Wald tut sich auf der rechten Seite ein kleines Fenster zwischen den Bäumen auf, von wo aus du perfekt hinunter auf die Burg blicken kannst.

Feldweg führt zwischen grünen Feldern entlang
Umleitung zwischen den Feldern
Burg Eltz inmitten von grünen Wäldern - Blick vom Moselsteig aus
Erste Ausblicke auf Burg Eltz vom Moselsteig aus

Unten am Eltzbach angekommen werden dir dann vermutlich zum ersten Mal auf dem Wanderweg viele andere Menschen begegnen, denn die Burg Eltz ist jetzt nur noch wenige Meter entfernt. Nur noch einmal geht es über einen kleinen Waldweg hinauf, bis du an der Burg angekommen bist.

Hotelempfehlungen Moselkern

Landhotel Ringelsteiner Mühle – Elztal 94-95, 56254 Moselkern

Burg Eltz | Highlight am Moselsteig

Wenn du, so wie wir, mittags oder am frühen Nachmittag an der Burg ankommst, wirst du hier viele Menschen treffen. Es gibt rund um die Burg einige tolle Stellen um Fotos zu machen; an einigen kommst du schon auf dem Weg am Moselsteig entlang. Ein weiterer, lohnenswerter Ort zum Fotografieren liegt in Richtung des Parkplatzes. Dazu musst du einmal der asphaltierten Straße zum Parkplatz folgen und siehst nach der ersten Linkskurve schon einen kleinen, geschotterten Platz auf der linken Seite der Straße. Von dort aus kannst du noch einmal super auf die Burg hinuntersehen und hast eine tolle Aussicht.

Burg Eltz von oben
Blick auf die Burg Eltz vom Aussichtspunkt
Burg Eltz im abendlichen Sonnenschein
Und noch einmal Burg Eltz – diesmal mit Sonnenschein

Ob sich der Besuch der Burg Eltz von Innen lohnt, kann ich dir an dieser Stelle nicht sagen, weil uns die Schlange viel zu lang war. Der Eintritt beträgt für Erwachsene stolze 11 € und aufgrund von Corona war nur eine begrenzte Zahl an Besuchern zulässig. Daher hätte die Wartezeit voraussichtlich rund 45 – 60 Minuten betragen um in die Burg zu kommen.

Mein Tipp: Wenn du die Burg menschenleer erleben willst und vielleicht auch noch Fotos mit dir oder deinem Partner machen möchtest, solltest du abends noch einmal herkommen. Die Burg schließt gegen 18:00 Uhr und danach sind schon fast keine Menschen mehr dort. Wir waren ab ca. 18:30 ganz alleine an der Burg und konnten unser persönliches Fotoshooting machen 😉 Ansonsten ist die Burg natürlich auch vor der Öffnung sehr leer, sodass sich der Besuch zum Sonnenaufgang oder früh am Morgen lohnt.

mystischer Sonnenaufgang an der Burg Eltz
Sonnenaufgang an der Burg Eltz
Burg Eltz bei Sonnenaufgang
Morgenstimmung an der Burg Eltz

Wanderung durch das Eltztal nach Moselkern

An der Burg Eltz versteckt sich der weitere Weg auf dem Moselsteig ein wenig, denn der Weg geht direkt an der Burg weiter und hinunter zum Eltzbach. Den Einstieg findest du direkt auf der linken Seite am Weg zur Burg. Hier führen einige Treppenstufen hinunter, denen du zum Bach folgst. Von dort aus gibt es dann nur noch einen Weg, der durch den schönen Wald bis zum Landhotel Ringelsteiner Mühle führt (hier endete die heutige Etappe für uns).

Unten am Eltzbach kannst du bei schönem Wetter auch noch gut eine kleine Rast einlegen und die Natur genießen. Es gibt einige Baumstämme, auf denen man sitzen kann und das Wasser im Bach ist sehr klar und erfrischend.

Blick auf die Burg Eltz von unten
Blick auf die Burg Eltz vom Eltzbach aus

Der Waldweg bis zur Ringelsteiner Mühle ist jetzt noch ca. 2 km lang und lässt sich sehr angenehm gehen. Über Wurzeln und Steine führt der Weg immer am Bach entlang bis zum Hotel. Das Hotel ist perfekt gelegen, vor allem, wenn du am Abend eventuell noch einmal zur Burg gehen möchtest. Solltest du den Sonnenuntergang an der Burg anschauen, empfehle ich dir noch eine Stirn- / Taschenlampe für den Rückweg durch den Wald.

Moselsteig verläuft durch das Eltztal mit Blick auf Burg Eltz
Wunderschöner Waldweg durch das Eltztal

Übernachtung in Moselkern und Tipps für die weitere Planung

An dieser Stelle muss ich anmerken, dass unsere Wanderung heute nicht am offiziellen Zielpunkt der Wanderung, dem Bahnhof in Moselkern, endet, sondern bereits ein wenig früher. Übernachtet haben wir im Hotel Ringelsteiner Mühle, das ich nur empfehlen kann. Im Restaurant haben wir am Ende des Wandertages ein sehr leckeres Abendessen genossen und am nächsten Morgen konnten wir uns am reichhaltigen Frühstücksbuffet stärken.

Das Hotel liegt ein wenig oberhalb von Moselkern am Rande des Waldes, durch den der Weg zur Burg Eltz führt. Zugegebenermaßen kannst du dir das Stück hinunter nach Moselkern auch sparen, wenn du nicht unbedingt dort zum Bahnhof musst oder du dort übernachtest.

Falls du so wie wir von der Ringelsteiner Mühle aus am nächsten Tag auf die 21. Etappe startest, rate ich dir, dem ausgeschilderten Moselsteig zu folgen, der kurz hinter der Ringelsteiner Mühle wieder hinein in den Wald führt. Der Umweg über Moselkern lohnt sich nämlich nicht 😉

Menschenleerer Eingang zur Burg Eltz am Abend
Und weil es so schön ist, noch einmal die Burg Eltz ohne Menschen
Weiterführende Informationen und Links

Weitere Etappen auf dem Moselsteig

  • Welche Orte verbindet Etappe 20 auf dem Moselsteig?

    Die Etappe führt von Treis-Karden nach Moselkern

  • Wie lang ist die Wanderung von Treis-Karden nach Moselkern?

    ca. 14 km

  • Wie viele Höhenmeter müssen auf Etappe 20 am Moselsteig zurückgelegt werden?

    ca. 460 Höhenmeter bergauf und bergab

  • Wie ist der Schwierigkeitsgrad dieser Wanderung?

    Durch die seilversicherten Stellen zu Beginn ist die Wanderung als „schwer“ einzustufen.

  • Welche Highlights gibt es auf dieser Etappe am Moselsteig?

    – Burg Eltz

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.