Bild zeigt das Las Vegas Sign von vorne auf dem Mittelstreifen einer Fahrbahn. Oben über dem Bild liegt ein helles Overlay mit Text "USA - Las Vegas"
USA

Las Vegas | Sehenswürdigkeiten & Tipps für 2 Tage

Las Vegas ist bekannt als Glücksspielstadt in der Wüste Nevadas; immerhin gibt es hier 104 Casinos. Die Stadt in Nevada polarisiert und die Meinungen zu einem Besuch dort gehen weit auseinander. Entweder liebst du die Stadt oder du kannst nichts mit ihr anfangen. Mich hat Las Vegas auf ganz besondere Weise fasziniert und begeistert. Die Stadt ist aus meiner Sicht total kitschig und alles andere als „normal“, aber gerade deshalb ein einmaliges Erlebnis.

Um die Stadt richtig erleben zu können, solltest du zwei bis drei Tage dort verbringen. In dieser Zeit kannst du einige der bekannten Casinos wie das Bellagio, Mirage oder Caesars Palace besuchen und dir die besonderen Attraktionen anschauen. Neben den Casinos kannst du auch einen Ausflug zum Neon-Museum, ins Valley of Fire oder den Red Rock Canyon State Park machen.

Las Vegas ist ein guter Ausgangspunkt für einen Roadtrip durch verschiedene Nationalparks oder entlang der Westküste der USA. Von dort aus sind der Grand Canyon oder das Death Valley nur eine relativ kurze Fahrtstrecke entfernt.

Dieser Beitrag enthält Affiliate- / Empfehlungs-Links, die mit „Werbelink“ gekennzeichnet sind. Wenn du ein Hotel über einen solchen Link buchst, erhalte ich eine kleine Provision dafür. Für dich ändert sich dabei nichts am Preis.

Wissenswertes rund um Las Vegas
  • ca. 630.000 Einwohner
  • größte Stadt im US-Bundesstaat Nevada
  • 104 Casinos in der Stadt
  • Las Vegas Strip ist 7 km lang
  • bis zu 42°C im Sommer

Anreise nach Las Vegas

Las Vegas besitzt einen eigenen Flughafen, den McCarran International, der 9 km südlich des Stadtzentrums direkt am Las Vegas Strip gelegen ist. Der internationale Flughafen hat ein sehr hohes Passagieraufkommen und wird somit von allen großen Airlines auch aus Deutschland direkt angeflogen.

Wenn du dich schon in den USA befindest und dort einen Roadtrip unternimmst, kannst du natürlich ganz unkompliziert mit dem Auto anreisen. Von Los Angeles sind es rund 4 Stunden Fahrzeit nach Las Vegas über den Freeway. In Las Vegas gibt es einige Parkhäuser, die teilweise auch für mehrere Tage kostenlos nutzbar sind.

Bild zeigt große Straßenkreuzung mit einigen Palmen an den Seiten und Mittelinseln. Dahinter ist ein großer Brunnen zu sehen swie ein großer Hotelkomplex
Bellagio & Caesars Palace in Las Vegas

Übernachten in Las Vegas

Du findest in Las Vegas Übernachtungsmöglichkeiten für jedes Budget, wobei die Hotels / Casinos direkt am Las Vegas Strip tendenziell etwas teurer sind als Hotels in einer Nebenstraße. Außerdem gibt es große Preisunterschiede je nach Reisezeit. Am Wochenende ist Las Vegas ein beliebtes Ziel für viele Amerikaner, sodass die Hotels dann deutlich teurer sind als unter der Woche. Wenn du das bei deiner Reiseplanung berücksichtigst, kannst du an Wochentagen sehr preiswert in einem guten Hotel übernachten.

Wir haben für zwei Nächte im Hilton Grand Vacations Club ELARA eingecheckt. Das Hotel liegt in einem großen Einkaufscenter ganz nahe am Las Vegas Strip nur wenige Gehminuten vom Bellagio entfernt. Außerdem verfügt es über einen Pool und eine tolle Aussicht aus den oberen Stockwerken.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten

Ganz viele Sehenswürdigkeiten in Las Vegas kannst du zu Fuß erreichen, denn einige Casinos liegen sehr nah beieinander und sind teilweise sogar miteinander verbunden, sodass du bei der großen Sommerhitze noch nicht einmal über die Straße laufen musst.

In Las Vegas gibt es eine Tram, die durch einige Hotels am Las Vegas Strip fährt. Die Benutzung der Tram ist kostenlos und du kannst damit super eine kleine Strecke am Strip ohne Anstrengung zurücklegen. Es gibt hier insgesamt drei Strecken, auf denen solche Trams fahren. Für den Weg zum Las Vegas Sign ist z. B. die Strecke „Excalibur – Luxor – Mandalay Bay“ interessant. Ansonsten gibt es noch die Strecken „Mirage – Treasure Island und Bellagio“ und „Citycenter – MGM Park“.

Las Vegas Sign mit Aufschrift "Welcome to fabulous Las Vegas"; Schild ist umgeben von wenigen, hohen Palmen am Rande der Straße
„Welcome to Fabulous Las Vegas“

Las Vegas Sign

Das Las Vegas Sign gibt es schon seit 1959 und die Aufschrift „Welcome to Fabulous Las Vegas“ („Willkommen im sagenhaften Las Vegas“) ist für alle Autofahrer sichtbar, die nach Las Vegas einfahren. Auf der Rückseite werden alle Besucher auch wieder verabschiedet mit dem Text „Drive Carefully. Come Back Soon.“ („Fahr vorsichtig. Komm bald wieder“). Das Las Vegas Sign befindet sich am südlichen Ende des Las Vegas Strip auf dem Mittelstreifen der Straße.

Falls du so wie wir gerne zu Fuß eine Stadt erkundest, lass dir sagen, dass auch 3 km entlang des Strip in der Mittagshitze ganz schön lang werden können. Wir waren auf jeden Fall froh, dass wir unterwegs durch einige gut klimatisierte Casinos laufen und auf dem Rückweg ein Stück mit der Tram abkürzen konnten. Wenn du mit dem Auto zum Las Vegas Sign fahren möchtest, hier einmal die Anschrift für dein Navi:

Las Vegas Sign
5200 S Las Vegas Blvd
Las Vegas
NV 89119
USA

Das Las Vegas Sign ist ein beliebter Fotospot in der Stadt und gehört auf jeden Fall zu einem Besuch dazu. Aber hast du dich jemals gefragt, warum alle Menschen auf Fotos vor dem Las Vegas Sign ganz allein sind, obwohl es eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten hier ist? Ich hatte das bis zu unserem Besuch nicht hinterfragt, aber bei unserer Ankunft am Las Vegas Sign war dann alles klar. Alle Besucher standen brav in einer Schlange an und es gab sogar jemanden, der angeboten hat, Fotos von uns zu machen. So war einer nach dem anderen dran und erhielt sein Erinnerungsfoto am Las Vegas Sign.

Las Vegas Sign mit Aufschrift "Drive Carefully - Come Back soon". Rund um das Schild verläuft eine Straße mit zwei hohen Palmen
Rückseite des Las Vegas Sign

Spaziere über den Las Vegas Strip

Auf jeden Fall solltest du einmal den Las Vegas Strip entlanglaufen. Das nimmt allerdings einige Zeit in Anspruch, da der Strip eine Gesamtlänge von gut 7 km hat. Daher empfehle ich dir, dir vorher einige Casinos und Hotels auszusuchen, die du unbedingt sehen möchtest. In unserem Fall beschränkte sich unsere Tour über den Las Vegas Strip daraufhin auf den südlichen Teil und wir haben den Norden der Stadt ausgelassen.

Einige besonders sehenswerte Hotels einmal im Überblick:

  • Das New York-New York zeigt die Skyline der Stadt mitsamt Freiheitsstatue und hat eine hoteleigene Achterbahn, die einmal um den ganzen Komplex herumführt.
Blick auf ein Hotel, vor dem sich ein Nachbau der Freiheitsstatue befindet. Der Hotelkomplex sieht aus wie eine Skyline
New York-New York
  • Magst du es gerne märchenhaft, musst du vom New York-New York aus nur einmal die Straße überqueren. Hier wurde ein Märchenschloss nachgebaut, das das Hotel Excalibur beheimatet.
Blick über eine befahrene Straße auf ein Hotel, das aussieht wie ein Schloss mit Türmen in rot und blau; rechts daneben ist eine Freiheitsstatue zu erkennen
Excalibur Las Vegas
  • Das Luxor-Hotel befindet sich in einer großen schwarzen Glaspyramide. Davor kannst du eine Sphinx und einen Obelisken bewundern. Im Inneren ist natürlich auch alles ganz dem Thema „Ägypten“ gewidmet. Direkt angrenzend leuchtet das Mandalay Bay mit seiner goldenen Fassade.
Ein Fußweg führt an einer Anlage mit niedrigen Büschen vorbei, rechts ist eine Sphinx zu sehen, geradeaus eine hohe Säule mit der Aufschrift "Luxor". Dahinter befindet sich ein gold glänzender Hotelkomplex "Mandalay Bay"
Luxor-Hotel & Mandalay Bay
  • Am Paris Las Vegas wurden direkt mehrere Sehenswürdigkeiten aus Frankreich nachgebaut. So findest du hier einen beeindruckend großen Nachbau des Eiffelturms, den Triumphbogen und einen Heißluftballon.
links ein Nachbau des Eiffelturm, daneben ein Gebäudekomplex, mit Triumphbogen und Heißluftballon-Nachbau. Es ist Dämmerung und die Gebäude sind beleuchtet

Besuche ein Casino

Was wäre ein Aufenthalt in Las Vegas ohne den Besuch eines Casinos? Nirgends findest du so viele Casinos auf einem Haufen wie in Las Vegas, die alle unterschiedlichen Themen gewidmet sind. Du musst natürlich nicht zwangsläufig Geld verspielen, einfach nur zuschauen macht in den Casinos auch schon Spaß.

Jedes der Casinos hat außerdem eine eigene kleine Attraktion, wie eine Art Show, die regelmäßig wiederholt wird. Dazu gehören z. B. die Wasserfontänen vor dem Bellagio oder der feuerspeiende Vulkan vor dem Mirage.

Bellagio

Das Bellagio ist wohl eines der bekanntesten und luxuriösesten Hotels in Las Vegas. Besonders fällt das Bellagio durch seine tägliche Show „Fountains of Bellagio“ auf. Diese wird im riesigen See vor dem Hotel gezeigt und ist eine Wassershow mit Licht und Musik. Täglich von 15 bis 00 Uhr kannst du dir dieses Spektakel ansehen. Insbesondere im Dunkeln ist die Show super beeindruckend.

große Wasserfläche vor dem Bellagio-Hotel in Las Vegas. Hinter dem Wasser befindet sich das Hotel
Bellagio & Caesars Palace

Auch von Innen solltest du dir diese Hotel- / Casinoanlage einmal anschauen, denn alles ist super elegant und luxuriös gestaltet. Im Inneren gibt es frei zugänglich eine kleine Einkaufspassage (natürlich alles nur vom Feinsten) und auch das Casino sticht durch seine Eleganz hervor; dementsprechend sind die Mindesteinsätze beim Spielen im Casino ein wenig höher als in anderen Häusern in Las Vegas. Es gibt auch eine eigene Hochzeitskapelle, die wir uns allerdings nicht anschauen konnten.

Caesars Palace

Das Caesars Palace greift thematisch das ‚Römische Reich‘ auf; es gibt viele Säulen, Wandmalereien und Statuen. Im Inneren befindet sich, wie in den meisten anderen Hotels auch, eine Einkaufsstraße mit Geschäften und Restaurants. Nach dem Durchqueren der Einkaufspassage gelangst du noch zu einer Attraktion des Caesars Palace. Regelmäßig wird eine „Atlantis-Show“ wiederholt, bei der ein Vulkan Feuer spuckt und die Stadt Atlantis anschließend spektakulär im Meer versinkt.

Im Inneren des Caesars Palace

Venetian Hotel Resort

Wie der Name schon verrät, stellt das Venetian Hotel Venedig nach. Tatsächlich gibt es vor dem Hotel die berühmte Rialto-Brücke, über die man witzigerweise mit einem Gleitband fahren kann und das Innere des Hotels ist von Kanälen durchzogen, auf denen man sogar eine Fahrt mit einer Gondel unternehmen kann.

Ein Gefühl von Italien vermitteln auch die Cafés und Restaurants, die mit kleinen Torbögen und schönen Sitzplätzen den Straßencafés in Italien nachempfunden sind. Im Prinzip befindet sich im Hotel noch einmal eine ganze kleine Stadt.

nachgebaute Häuserzeilen mit Säulengängen und einem Kanal in der Mitte mit Gondeln
Im Inneren des Venetian Hotel Resorts

Stratosphere Las Vegas

Für Adrenalin-Junkies gibt es im 350 m hohen Stratosphere Las Vegas die Möglichkeit, den höchsten Sky Jump der Welt zu machen oder sich beim „Insanity – The Ride“ Las Vegas aus der Luft zu begucken (wenn du bei diesem mega Kettenkarussell noch dazu in der Lage bist).

Weitere Aktivitäten rund um Las Vegas

Las Vegas ist ein guter Ausgangspunkt für weitere Ausflüge in die Umgebung. So kannst du von dort aus sehr schnell zum Red Rock Canyon State Park oder Valley of Fire gelangen. Wenn du von Las Vegas aus zum Grand Canyon fährst, kannst du außerdem den Hoover Dam besichtigen.

Hoover Dam

Der Hoover Dam ist rund 45 km von Las Vegas entfernt und der größte Stausee in den USA. Er liegt zwischen den Bundesstaaten Nevada und Arizona. Die Höhe der Staumauer beträgt ca. 221 m und ist somit imposant anzusehen. Am Hoover Dam gibt es die Möglichkeit, an einer Führung durch die Staumauer und das Wasserkraftwerk teilzunehmen.

Bild zeigt eine riesige Staumauer inmitten von braunem Gestein. Über die Mauer führt eine Straße, dahinter ist das Wasser des Stausees zu sehen
Hoover Dam

Valley of Fire

Der Valley of Fire State Park liegt nordöstlich von Las Vegas und ist bekannt für seine rötlichen Felsformationen, die je nach Tageszeit unterschiedlich leuchten. Der Park kann am besten bei einer Rundfahrt mit dem Auto erkundet werden; Wanderungen sind auch möglich, aufgrund der hohen Temperaturen aber nicht unbedingt empfehlenswert. Mehr Informationen zum Park gibt es auf der offiziellen Homepage des Valley of Fire State Park.

Shopping in einem Outlet-Center

Wer sein Geld nicht nur im Casino raushauen will, kann in einem der beiden Outlet-Center in Las Vegas richtig ordentlich shoppen gehen. Es gibt zum einen das Las Vegas South Premium Outlets (Adresse: 7400 S Las Vegas Blvd, Las Vegas, NV 89123, USA) und das Las Vegas North Premium Outlets (Adresse: 875 S Grand Central Pkwy, Las Vegas, NV 89106, USA). Hier gibt es in rund 140 Geschäften Kleidung, Taschen, Schmuck und Elektronik zu kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.