Bild mit einem Wanderweg zwischen Weinbergen bei blauem Himmel - oben ein helles Overlay mit der Aufschrift "Moselsteig Etappe 23 & 24"
Deutschland

Moselsteig Etappe 23 & 24 | Wanderung von Kobern-Gondorf über Winningen nach Koblenz

Der Moselsteig ist ein Qualitäts-Fernwanderweg in Rheinland-Pfalz, der von Trier bis Koblenz entlang der Mosel verläuft. Die Strecke von 365 km ist in 24 Etappen eingeteilt, die eine Länge von 11 bis 24 Kilometern haben. Entlang des Weges gibt es auf jeder Etappe tolle Aussichtspunkte mit Blick auf die Mosel und viele Burgen, Schlösser und historische Städte zu entdecken.

Hier auf dem Blog findest du die Etappen von Cochem bis Koblenz (Etappe 19 bis 24), die wir im Mai 2020 gewandert sind. Alle Verlinkungen gibt es am Ende dieses Beitrages.

Dieser Artikel enthält Empfehlungs-Links, die mit [Werbelink] gekennzeichnet sind. Wenn du ein Produkt über den Empfehlungs-Link kaufst oder ein Hotelzimmer buchst, bekomme ich von deinem Einkauf / deiner Buchung eine kleine Provision. Für dich ändert sich dabei nichts am Preis.
Mosel fließt in der Mitte zwischen grünen Feldern und Weinhängen. Über der Mosel spannt sich eine lange und hohe Brücke
Blick auf die Moseltalbrücke bei Winningen

Die letzten zwei Etappen auf dem Moselsteig führen von Kobern-Gondorf nach Winningen und von dort aus weiter nach Koblenz. Ich habe mich entschieden, diese beiden Etappen in einem Beitrag vorzustellen, weil sie im Nachhinein betrachtet auch sehr gut an einem Tag gewandert werden könnten. Dann ergeben beide Etappen eine Wanderstrecke von rund 24 km, die allerdings technisch nicht allzu anspruchsvoll sind.

Außerdem ist die Strecke von Winningen nach Koblenz aus meiner Sicht nur am Anfang wirklich schön, die letzten 6 km ziehen sich in Koblenz leider etwas hin. Der Weg verläuft dann zwar die meiste Zeit an einem Weg an der Mosel entlang, aber es geht stetig über einen asphaltierten Weg in der Ebene bis zum Ziel. Das ist leider nicht sehr aussichtsreich und so waren wir wirklich sehr froh, irgendwann am Ziel angekommen zu sein.

Etappe 23 | Wanderung von Kobern-Gondorf nach Winningen

Die offizielle Etappe am Moselsteig startet wie gewohnt am Bahnhof des Ortes Kobern-Gondorf. Wenn du bereits im Ort übernachtet hast, kannst du deine Wanderung auch am Marktplatz beginnen. Auch dort findest du Schilder für den Moselsteig und bist direkt schon auf dem Wanderweg.

Moselsteig: Etappe 23 von Kobern-Gondorf nach Winningen
  • Länge: ca. 12,5 km
  • Höhenmeter: 450 m bergauf und 430 m bergab
  • Gehzeit: ca. 3 – 5 Stunden
  • Schwierigkeitsgrad: schwer
  • Highlights: Ruine Niederburg, Matthiaskapelle, Moseltalbrücke

Vom Marktplatz aus führt der Wanderweg zunächst durch kleine Straßen bis hin zum Waldrand, wo es in Richtung Niederburg auf einen schönen Wanderweg geht. Der Weg zur Ruine Niederburg bringt direkt eine kleine Steigung mit sich und oben angekommen lohnt sich der Abstecher zur Burgruine, die frei zugänglich ist. Von der Ruine sind noch einige Grundmauern erhalten und von dort aus gibt es einen tollen Ausblick auf den darunter liegenden Ort.

Nach diesem Abstecher führt der Weg oben mit einem kleinen Anstieg weiter bis zur Matthiaskapelle. Diese soll auch von Innen sehr schön sein, war bei unserer Tour dort aber leider geschlossen. Hinter der Kapelle taucht der Moselsteig dann in den Wald ein und es geht über einen schmalen Waldweg für gut einen Kilometer leicht bergab.

Aussicht auf einen kleinen Ort, rechts davon Weinberge, links die Mosel und weite Felder
Ausblick auf Kobern-Gondorf von der Burgruine

Über einige leichte Wald- und Forstwege führt der Moselsteig nun für die nächste Zeit durch den Wald, bevor es wieder anstrengender wird. Aussicht gibt es hier aktuell nicht allzu viel, aber der Weg ist schön zu gehen und an dieser Stelle können Kräfte für den Anstieg des Tages gesammelt werden. Der kommt nach ungefähr 7,5 Kilometer zurückgelegter Strecke ab Kobern-Gondorf.

Übrigens gabelt sich der Forstweg an dieser Stelle und führt einerseits zusammen mit dem Moselsteig steil bergauf in den Wald und andererseits hinunter zur Straße direkt an der Mosel. Wer also Probleme mit sehr steilen Anstiegen und schmalen Wanderwegen hat, kann hier alternativ hinunter zur Mosel gehen und ein stückweit dort unten flach weiter wandern. Das ist natürlich nicht ganz so erlebnis- und aussichtsreich, aber eine Alternative, falls ihr mit höhenängstlichen Mitwanderern unterwegs seid.

entlang eines Feldweges blühen rote Mohnblumen auf einer Wiese
Moselsteig mit blühenden Feldern nahe Kobern-Gondorf
Übernachten in Winningen

Hotel Nora Emmerich – Raiffeisenstraße 15, 56333 Winningen

Der nun folgende Anstieg hatte es mit einer Steigung von bis zu 27 % wirklich in sich und der Wanderweg führte in steilen Serpentinen auf einem schmalen Waldweg bergauf. Unterwegs gab es aber sogar einmal eine Bank für eine kleine Verschnaufpause, von der aus ich schon die Moseltalbrücke erblicken konnte. Der Anstieg führt über gute 500 m bergauf und auf dieser Strecke werden 150 Höhenmeter überwunden. Das Gute ist, danach wird der Weg wieder flacher und es sind die letzten Höhenmeter der Wanderung, die bergauf zurückgelegt werden müssen. Danach verläuft der Weg weitgehend eben oder sogar bergab.

natürliche Treppenstufen mitten im Wald bei einem steilen Anstieg auf dem Weg
Waldweg hinauf bis zum Flugplatz Winningen

Nach gut … m in der Ebene kam auf der rechten Seite ein kleiner Abzweig zu einem Aussichtspunkt. Von dort aus gibt es einen schönen Ausblick auf die Moseltal-Brücke, die bei der Wanderung als nächstes passiert wird. Die Passage rund um die Moseltal-Brücke ist definitiv etwas untypisch für einen Wanderweg, denn es handelt sich bei der Brücke um eine Autobahnbrücke. Diese wird zunächst unterquert und auf der anderen Seite stand ich dann auf einem Autobahn-Rastplatz. Auf diesem Rastplatz gab es aber wieder einige Wanderzeichen für den Moselsteig und der Weg führte einmal quer über den Rastplatz, bis er wieder in den Wald abzweigte.

Unterquerung der Moseltalbrücke - Unterbau einer Autobahnbrücke mit Blick über die Mosel und dahinter liegende Weinberge
Unterquerung der Moseltalbrücke

Durch Wald und Felder verlief der Weg dann weiterhin recht entspannt bis zum Aussichtspunkt auf Winningen, an dem das Ziel schon in Sicht und ganz nahe ist. Der Aussichtspunkt ist super schön und gleichzeitig ein Ort für eine kleine Pause mit Sitzmöglichkeit. Der restliche Weg hinunter in den Ort führt dann über einen steilen Pfad bergab bis die ersten Straßen des Städtchens erreicht werden.

Im Ort selbst gibt es ein hübsches Zentrum mit vielen Fachwerkhäusern, die Restaurants und Cafes beherbergen.

Aussicht auf Winningen mit Blick durch blühende Sträucher auf den darunter liegenden Ort und die Mosel
Aussicht auf Winningen

Die ganze Etappe gibt es zum Nachwandern auch auf meinem Komoot-Profil:

Etappe 24 | Wanderung von Winningen nach Koblenz

Die letzte Etappe auf dem Moselsteig verläuft auf einer Strecke von knapp 15 km von Winningen bis nach Koblenz. In Koblenz endet der Moselsteig am Deutschen Eck, wo auch eine entsprechende Wandertafel zu finden ist. Die Etappe ist insgesamt nicht allzu spektakulär, führt sie doch für die letzten 6 km ausschließlich auf Gehwegen an der Mosel entlang. Zuvor gibt es allerdings noch ein wenig Aussicht in den Weinbergen zum Genießen.

Bis auf den steilen Anstieg von Winningen hinauf zum Aussichtspunkt gibt es auf der 24. Etappe des Moselsteigs übrigens keinen nennenswerten Schwierigkeiten zu überwinden. Der Weg verläuft ab dem Aussichtspunkt sehr eben oder gar bergab, sodass die Wanderung nur wenig anspruchsvoll ist.

Moselsteig: Etappe 24 von Winningen nach Koblenz
  • Länge: ca. 14,5 km
  • Höhenmeter: 130 m bergauf und 180 m bergab
  • Gehzeit: ca. 3 – 5 Stunden
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Highlights: Wanderung durch die Weinberge, Deutsches Eck

Nach unserer Übernachtung in Winningen führte uns der Weg auf dem Moselsteig zunächst wieder zurück zum Aussichtspunkt auf den Ort, den wir schon von der vorangegangenen Etappe kannten. Der weitere Weg verlief dann oberhalb des Ortes durch die Weinberge und über Feldwege bis zum Flugplatz Winningen.

Wanderweg in den Weinbergen mit einer Bank und Blick auf den Ort Winningen
Wanderweg in den Weinbergen bei Winningen

Der Flugplatz ist dabei gut sichtbar und wird einmal halb umrundet. Hinter der Straße, die zum Flugplatz führt, taucht der Moselsteig wieder in den Wald ein und verläuft unterhalb des Flugplatzes. Hier gelangten wir auch zum Hexenhügel, an dem sich ein Denkmal zur Erinnerung an die Hexenverbrennungen im Mittelalter befindet, die auch dort an der Mosel stattgefunden haben. Nach diesem historischen Exkurs geht die Wanderung weiter durch Wälder und später die Weinberge bis die Ausläufer von Koblenz erreicht werden.

geschotterter Weg führt zwischen Weinbergen entlang - am Horizont grüne Bäume und blauer Himmel mit einigen weißen Wolken
Wanderweg auf dem Moselsteig
Übernachten in Koblenz

B&B Hotel Koblenz – Bardelebenstr. 6, 56073 Koblenz

Nach rund 6,5 km Wanderung verlassen wir die Weinberge und passieren den Ortsteil Koblenz-Güls. Dort verläuft der Moselsteig für einige hundert Meter durch ein Wohngebiet bis er zu einem Fußweg direkt an der Mosel führt. Die Weinberge lassen wir an dieser Stelle endgültig hinter uns und der, ehrlichgesagt, etwas zähe Teil der Wanderung beginnt. An der Mosel entlang geht es nun für die letzten 7 Kilometer der Wanderung auf dem Moselsteig. Nach gut einem Kilometer auf dem Fußweg an der Mosel gilt es eine größere Straße über eine Eisenbahnbrücke zu überqueren. Die Ruhe und Entspannung, die wir bis zu diesem Zeitpunkt auf dem Moselsteig verspürt hatten, ist an dieser Stelle auch dahin.

Fußweg in einer kleinen Grünanlage mit der Mosel auf der rechten Seite
Fußweg entlang der Mosel

Direkt hinter der Eisenbahnbrücke gibt es zwar wieder einen Gehweg, der direkt an der Mosel verläuft, trotzdem begleitet uns die Straße noch für eine Weile, bevor der Weg in einen Park übergeht. Der Moselsteig folgt dem Willy-Brandt-Ufer und ist nun wieder von mehr Grünflächen umgeben und es gibt die ganze Zeit über einen direkten Blick auf die Mosel. Am Ufer selbst war es während unserer Wanderung schon relativ voll, da das Ufer hier augenscheinlich ein beliebter Weg für Jogger und auch zur Naherholung ist.

So verläuft der Moselsteig dann für die restlichen Kilometer wenig spektakulär an der Mosel entlang, bis das Ziel – das Deutsche Eck – in Sicht kommt. Nach nun rund 14,5 Kilometern ist auch diese Etappe geschafft und der Moselsteig endet in Koblenz.

Blick über die Mosel an der Staustufe Koblenz
Mosel nahe der Staustufe Koblenz
Blick über das Deutsche Eck in Koblenz - Mosel und Rhein sind an der Spitze zu erkennen
Blick über das Deutsche Eck

Etappe 24 zum Nachwandern auf meinem Komoot-Profil:

Nach der Wanderung auf dem Moselsteig bietet sich ein weiterer Aufenthalt in Koblenz an. Für eine Städtereise nach Koblenz kannst du gut 2 Tage einplanen, um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu entdecken.

Wenn du nicht in Koblenz bleibst, kannst du von dort mit dem Zug wieder nach Hause abreisen; der Bahnhof ist vom Deutschen Eck aus fußläufig in gut 2 km zu erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.