Münster - Prinzipalmarkt
Europa

Münster — Auf Kurzbesuch in der Fahrradstadt

Ich lie­be Müns­ter ♥

Und ich bin echt trau­rig, dass ich in letz­ter Zeit nicht so oft dort sein konn­te, um die Stadt zu genie­ßen. Umso tol­ler also, dass ich im April einen gan­zen, son­ni­gen Nach­mit­tag Zeit hat­te, mal wie­der die schöns­ten Ecken zu ent­de­cken 😉

Mit Müns­ter habe ich eine ganz beson­de­re Ver­bin­dung, denn hier habe ich stu­diert, hat­te mei­ne ers­te WG und über­haupt — die Stadt ist ein­fach toll 😉 Aber jetzt mehr dazu, was du alles bei einem Besuch in Müns­ter ent­de­cken kannst. Das ist natür­lich längst nicht alles, aber ich den­ke die Wich­tigs­ten Sehens­wür­dig­kei­ten sind dabei:

Münster - Aasee - Münster bekennt Farbe - Wiese, Bäume, Blumen
MÜNSTER BEKENNT FARBE

Kurzer Faktencheck: Münster

  • rund 313.000 Ein­woh­ner und gut 55.000 Stu­den­ten
  • belieb­tes­tes Ver­kehrs­mit­tel hier ist das Fahr­rad → in Müns­ter heißt es Lee­ze
  • 1648 wur­de im Rat­haus der West­fä­li­sche Frie­den beschlos­sen (Ende des Drei­ßig­jäh­ri­gen Krie­ges)
  • his­to­ri­sche Alt­stadt mit vie­len Sehens­wür­dig­kei­ten
Münster - Schlossplatz - Blick auf die Stadt
Blick auf Müns­ter vom Schloss­platz aus

Rund um den Aasee

Der Aasee liegt leicht abseits der Innen­stadt, ist aber trotz­dem gut über die Pro­me­na­de zu errei­chen. Ins­ge­samt hat der Aasee eine Grö­ße von ca. 40 Hekt­ar und eine Län­ge von 2,3 km. Wenn du also eine klei­ne Run­de um den See spa­zie­ren möch­test, sind das gute 5 km. Das ist auch eine super belieb­te Jog­gingstre­cke 😉

Münster - Aasee - blühender Baum am See

Wenn du kei­ne Lust hast, zu Fuß zu gehen, kannst du im Som­mer auch auf dem Aasee Tret­boot fah­ren oder aber den “Was­ser­bus” neh­men. Bei schö­nem Wet­ter, ist am Aasee eine gan­ze Men­ge los, denn es gibt auch gro­ße Grün­flä­chen und ein biss­chen Gas­tro­no­mie. Als ich im April dort war, waren aber auch schon echt vie­le Men­schen unter­wegs, die die Son­ne genos­sen haben.

Am Aasee ver­gisst man direkt, dass man sich eigent­lich in einer Groß­stadt befin­det und ein Spa­zier­gang ist hier wirk­lich ent­span­nend 🙂

Münster - Aasee mit Segelbooten
Segel­boo­te auf dem Aasee

Fürstbischöfliches Schloss Münster

Das baro­cke Schloss mit­ten im Zen­trum von Müns­ter wur­de im 18. Jahr­hun­dert als Resi­denz für den Fürst­bi­schof erbaut. Heu­te ist das Schloss der Haupt­sitz und gleich­zei­tig auch Wahr­zei­chen der West­fä­li­schen Wil­helms-Uni­ver­si­tät (WWU).

Herr­schaft­li­che Säle suchst du im Inne­ren die­ses Schlos­ses also ver­geb­lich und wirst statt­des­sen auf Büros und Hör­saal­ge­bäu­de sto­ßen. Von Außen ist das Schloss aber pracht­voll anzu­se­hen.

Münster - Schloss und Schlossplatz - WWU Münster
Münster - Schloss

Der gro­ße Vor­platz wird viel­fäl­tig für Ver­an­stal­tun­gen genutzt, z.B. fin­det hier mehr­mals im Jahr der Send statt, die größ­te Kir­mes im Müns­ter­land.

Beson­ders schön ist auch der Schloss­gar­ten, in dem der Bota­ni­sche Gar­ten gele­gen ist. Der Bota­ni­sche Gar­ten schließt nicht direkt an das Schloss an, dazwi­schen ver­läuft noch eine klei­ne Stra­ße, aber von der Rück­sei­te des Schlos­ses ist der Gar­ten schon in Sicht­wei­te und gut aus­ge­schil­dert.

Münster - Botanischer Garten mit Blick auf das Schloss
Aus dem Bota­ni­schen Gar­ten her­aus ist die Rück­sei­te des Schlos­ses zu sehen

Botanischer Garten

Der Bota­ni­sche Gar­ten in Müns­ter gehört eben­falls der Uni­ver­si­tät, kann aber durch Jeder­mann besucht wer­den. Ein­tritt wird hier nicht erho­ben.

Der Gar­ten ist the­ma­tisch in ver­schie­de­ne Berei­che auf­ge­teilt, so gibt es z. B. einen Gar­ten für Heil­pflan­zen oder aber auch Pflan­zen aus dem Mit­tel­meer- oder Alpen­raum. Und ein klei­nes High­light sind auch die bei­den Gewächs­häu­ser, in denen tro­pi­sche Pflan­zen zu sehen sind.

Jeder kann sich hier im Bota­ni­schen Gar­ten aus­su­chen, ob er nur ein wenig Ruhe und Erho­lung sucht oder noch ein wenig über Pflan­zen ler­nen möch­te, denn über­all ste­hen auch Info­ta­feln. Der Gar­ten lädt mit vie­len Bän­ken zum Ver­wei­len ein.

Ich habe es aber bei einer klei­nen Run­de belas­sen und mir nur die schön blü­hen­den Früh­lings­blu­men ange­se­hen, bevor ich mich in Rich­tung Dom auf­ge­macht habe.

Münster - Botanischer Garten - Weg im Grünen
Blick beim Betre­ten des Bota­ni­schen Gar­tens
Münster - Botanischer Garten - blühender Baum

Adres­se:
Schloss­gar­ten 3
48149 Müns­ter

St.-Paulus-Dom

Ange­kom­men am Dom in Müns­ter, freue ich mich, dass der Wochen­markt schon kom­plett abge­baut ist, so habe ich freie Sicht auf den Dom und es ist schön leer hier. Gebaut wur­de der Dom im gotisch/romanischen Stil und ist eines der Wahr­zei­chen von Müns­ter.

Im Inne­ren ist der Dom rela­tiv schlicht, aber doch sehr schön gestal­tet. Es gibt viel hel­len Stein, Ver­zie­run­gen im Stein und Figu­ren. Neben dem Haupt­schiff sind im Dom noch meh­re­re Sei­ten­al­tä­re und -kapel­len zu fin­den. Wer viel Zeit und Inter­es­se an Kir­chen hat, kann hier auf jeden Fall noch viel mehr ent­de­cken.

Münster - Dom - Türme
…die bei­den Tür­me lass­sen noch nicht erah­nen, wie groß der Dom ist…
Münster - Dom vom Domplatz aus betrachtet
…und so sieht der gan­ze Dom aus…
Münster - Dom - Mittelschiff
…und die Ansicht des Mit­tel­schiffs im Inne­ren…

Der Wochen­markt auf dem Dom­platz ist übri­gens immer mitt­wochs und sams­tags von 7 — 14:30 Uhr. Also wer ger­ne über einen gro­ßen Markt bum­melt, ist hier genau rich­tig 😉

Adres­se:
Dom­platz 28
48143 Müns­ter

Prinzipalmarkt

Über den Dom­platz lau­fe ich wei­ter bis zum Prin­zi­palmarkt und bin direkt wie­der mit­ten­drin in Müns­ter. Der Prin­zi­palmarkt ist bekannt für sei­ne Gie­bel­häu­ser, die aber alle unter­schied­lich aus­se­hen. Die Häu­ser rei­hen sich anein­an­der und unter den Bogen­gän­gen kann man als Fuß­gän­ger her­spa­zie­ren. Inmit­ten der Häu­ser befin­det sich auch das oben schon erwähn­te Rat­haus mit sei­nem Frie­dens­saal.

Tags­über ist am Prin­zi­palmarkt eine Men­ge los, denn er ist Teil der Innen­stadt und in den meis­ten Häu­sern befin­den sich hier Geschäf­te oder Restau­rants. Obwohl es Teil der Innen­stadt ist, fah­ren hier aber auch Bus­se, Autos und natür­lich jede Men­ge Rad­fah­rer.

Münster - Prinzipalmarkt
Münster - Prinzipalmarkt mit Lambertikirche
Prin­zi­palmarkt mit Blick auf die Lam­ber­ti­kir­che
Münster - Prinzipalmarkt mit Rathaus
Das his­to­ri­sche Rat­haus in Müns­ter

Adres­se:
Prin­zi­palmarkt 10
48143 Müns­ter

Lambertikirche

An der nörd­li­chen Sei­te beschließt die Lam­ber­ti­kir­che an der Kreu­zung zur Salz­stra­ße den Prin­zi­palmarkt. Die Kir­che wur­de im Stil der Spät­go­tik erbaut und ist mir vor allem bekannt wegen der drei Eisen­kör­be, die am Kirch­turm hän­gen. In die­sen Kör­ben wur­den im 16. Jahr­hun­dert die Lei­chen drei­er zuvor hin­ge­rich­te­ter Män­ner, die Mit­glie­der einer Refor­ma­ti­ons­be­we­gung waren, zur Schau gestellt.

Heu­te sind die Eisen­kör­be natür­lich leer, erin­nern aber immer an die­se Geschich­te. Ich habe extra mal eine Nah­auf­nah­me gemacht, damit du auch weißt, wo du nach den Kör­ben suchen musst. Schau mal direkt über der Uhr…

Münster - Lambertikirche mit drei Eisenkörben
Lam­ber­ti­kir­che

Adres­se:
Lam­ber­ti­kirch­pl. 1
48143 Müns­ter

Das war mein klei­ner Stadt­rund­gang durch Müns­ter. Genau in die­ser Rei­hen­fol­ge habe ich mei­nen Spa­zier­gang gestal­tet, denn so lie­gen alle Sehens­wür­dig­kei­ten schön auf einem Weg und alles ist gut zu Fuß erreich­bar. Je nach­dem, was du so für Plä­ne für Müns­ter hast, bie­tet sich die­se Tour ja viel­leicht auch in umge­kehr­ter Rei­hen­fol­ge an, sodass du dich am Ende des Tages am Aasee ent­span­nen kannst 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.