Tulpen blühen vor dem Schloss Nordkirchen
Deutschland,  Europa

Nordkirchen – Der perfekte Ausflug im Münsterland

Das Schloss Nordkirchen ist als beliebtes Ausflugsziel und begehrte Hochzeitslocation in ganz Nordrhein-Westfalen bekannt. Aber Nordkirchen hat mehr zu bieten als ein wunderschönes Schloss und liefert somit gute Voraussetzungen für einen Wochenendausflug mit der ganzen Familie.

Die erste Erwähnung der Gemeinde Nordkirchen gab es bereits im Jahr 1022 – dementsprechend schaut die Stadt heute auf eine fast 1000-jährige Geschichte zurück. In der heutigen Zeit besteht die Kleinstadt mit rund 10.000 Einwohnern aus den drei Ortsteilen Nordkirchen, Südkirchen und Capelle. Geografisch gesehen liegt Nordkirchen ca. 25 km südlich von Münster und erfährt überregionale Bekanntheit durch ihr Schloss.

Wenn du nicht gerade in der Nähe wohnst, lässt sich ein Besuch der Stadt perfekt mit einer Städtereise nach Münster oder Dortmund verbinden.

Dieser Beitrag enthält Empfehlungslinks, so genannte Affiliate-Links. Diese sind mit dem Hinweis *Werbelink* gekennzeichnet. Wenn du ein Hotel über einen Affiliate-Link buchst, erhalte ich dafür eine kleine Provision. Für dich ändert sich dabei nichts am Preis.

Blick auf das Schloss Nordkirchen in der Ferne, davor ein gerader Weg gesäumt von Bäumen
Schloss Nordkirchen
Übernachten in Nordkirchen

Hotel zum Schlauncafe – Mauritiusplatz 5, 59394 Nordkirchen

Ferienwohnung im Zentrum von Nordkirchen – Am Gorbach 5a, 59394 Nordkirchen

Schloss Nordkirchen | Das Westfälische Versailles

Das Highlight der Kleinstadt Nordkirchen ist in jedem Fall das denkmalgeschützte Wasserschloss mit seiner weitläufigen Parkanlage. Das Schloss Nordkirchen, wie es in seiner heutigen Form besteht, wurde ab 1725 im barocken Stil durch den Architekten Johann Conrad Schlaun erbaut. Von diesem Architekten wirst du im Ortskern ebenfalls einige Gebäude entdecken und auch die dunkelroten Ziegelsteine sind ein markantes Merkmal historischer Gebäude in Nordkirchen.

Schloss Nordkirchen im Abendlicht - vor dem Schloss liegt die Venusinsel mit blühenden Tulpen und grünem Buchsbaum
Blick auf das Schloss und über die Venusinsel
Schloss Nordkirchen von Süden - fotografiert durch Säulen und in der aufgehenden Sonne
Südseite des Schlosses

Im Laufe der Zeit wechselte das Schloss Nordkirchen mehrfach seine Besitzer und ist heute Eigentum des Landes Nordrhein-Westfalen. Das Schloss selbst beherbergt jetzt die Fachhochschule für Finanzen NRW, aber es gibt z. B. auch ein Restaurant im Gewölbekeller. Außerdem ist die Schlosskapelle (Hochzeitstürmchen) eine beliebte Hochzeits-Location im Münsterland und der Schlosspark ist perfekt für die anschließenden Hochzeitsfotos. Wenn du im Sommer durch den Park spazierst, stehen deine Chancen sehr gut, dass du auf eines oder mehrere Brautpaare triffst, denn getraut wird an 365 Tagen im Jahr und das Türmchen ist immer gut ausgebucht.

Zur Architektur des Wasserschlosses lässt sich noch unendlich viel erzählen, aber ich bin kein Historiker und kann dir daher bei Interesse nur die Teilnahme an einer Schlossführung empfehlen. Nur mit einer Führung gelangst du übrigens auch ins Innere des Schlosses. Die Schlossführungen finden täglich statt, informieren kannst du dich vorab bei der Tourist-Information Nordkirchen.

Schloss Nordkirchen mit Nebengebäuden und Innenhof
Innenhof des Schlosses an der südlichen Seite
Schloss Nordkirchen von der Seite mit Blick auf das Hochzeitstürmchen
Seitenansicht mit Hochzeitstürmchen links

Schloss Nordkirchen | Schlosspark

Umgeben ist das Schloss von einem ca. 172 Hektar großen Park und einem anschließenden Waldstück, die ganzjährig frei zugänglich und ein schöner Ort für den Sonntagsspaziergang mit der ganzen Familie sind.

Ein besonderer Fokus liegt im Schlosspark auf der Venusinsel, die sich an der Nordseite des Schlosses befindet. Sie trägt ihren Namen aufgrund der Venus-Skulpturen und ist sehr aufwendig mit Buchsbaum und Blumen bepflanzt.

Einen weiteren Bereich machen Oranienburg und Orangerie aus und an allen Wegen, die den Park durchziehen, sind verschiedenste Skulpturen und Bepflanzungen zu finden.

Ein beliebter Foto-Spot liegt auf der Nordseite des Schlosses, von wo aus das Schloss in Gänze zusammen mit Wassergräben und der Venusinsel fotografiert werden kann. Diesen Punkt kann ich dir auch für einige Fotos zum Sonnenuntergang empfehlen.

Blick auf Schloss Nordkirchen über Wassergräben und durch Äste hindurch
Blick zum Schloss von der Nordseite aus
Blick über Wiesen und Felder zur Orangerie am Schloss Nordkirchen bei Sonnenuntergang
Orangerie bei Sonnenuntergang

Wandern in und um Nordkirchen

Natürlich gibt es im Münsterland viele Wälder und Felder, die sich wunderbar für eine Wanderung anbieten. Nordkirchen macht da keine Ausnahme und die ganze Stadt ist von weiten Feldern, Wiesen und Wäldern umgeben. Vom Schloss aus kannst du also direkt in die Wälder eintauchen.

Tiergarten | Fledermäuse und seltene Pflanzen

Der Tiergarten schließt sich direkt an der Südseite des Schlosses an und ist ein großes Naturschutzgebiet, das von mehreren Spazierwegen durchzogen ist. Hier erlebst du Stille und das Rauschen von Blättern um dich herum. Es gibt im Tiergarten außerdem den Fledermausweg (ca. 3,5 km) sowie einen Walderlebnisweg mit vielen Informationen rund um den Wald für die ganze Familie. Mit etwas Glück begegnen dir in der Dämmerung sogar Fledermäuse, von denen im Wald eine Vielzahl lebt.

Grüne Wälder und Wiesen mit blauem Himmel in Nordkirchen
Blick über grüne Wiesen aus dem Tiergarten heraus
gemauerte Säulen an einem eisernen Tor, das zu einem Feldweg am Schloss Nordkirchen führt
Ausgang Richtung Südkirchen

Hirschpark | Eichenblatt-Rundweg

Der Hirschpark liegt östlich vom Schloss Nordkirchen und erstreckt sich auf einer Fläche von ca. 194 ha. Auf dem Eichenblatt-Rundweg triffst du auf alte Eichenwälder, kleine Bächlein und große Grünflächen. Der Weg führt auf einer Strecke von ca. 5 km eine Runde durch den Hirschpark, der ebenfalls Naturschutzgebiet ist. Unterwegs kannst du am Wegesrand viele Blumen, Schmetterlinge und Vögel beobachten.

Waldweg führt durch einen grünen Wald im Sonnenschein
Grüne Wälder im Hirschpark Nordkirchen

Nordkirchen | Ortszentrum

Im Ortskern von Nordkirchen ist im Sommer immer viel los, denn der Platz nahe der Kirche lädt mit seinem Springbrunnen zum Verweilen ein und die Cafés und Eisdielen sind dann gut besucht. Lohnenswert ist auf jeden Fall ein Abstecher zur Kirche St. Mauritius oder zum Bürgerhaus.

Kirche St. Mauritius

Die katholische Kirche im Ortskern von Nordkirchen wurde im Jahr 1715 im Stil der Renaissance errichtet. Insbesondere der Kirchturm ist mit seiner kuppelförmigen Haube markant und weithin sichtbar. Er beherbergt 5 Kirchenglocken, die vierstimmig läuten. Im Inneren ist die Kirche sehr hell und schlicht gestaltet, beherbergt aber doch ein paar Kunstwerke sowie den Taufstein aus dem 13. Jahrhundert.

Kirche mit geklinkertem Glockenturm und weißem Seitenschiff
Kirche St. Mauritius Nordkirchen

Eiscafé Palina| Das beste Eis der Stadt

In Nordkirchen findest du zwei Eisdielen und du kannst mit gutem Gewissen in beiden ein leckeres Eis essen gehen. Mein persönlicher Favorit ist aber das Eiscafé Palina an der Schlossstraße. Dort gibt es Natur-Eis in tollen, regelmäßig wechselnden Sorten – darunter auch vegane, laktose- und glutenfreie Sorten. Neben leckerem Eis kannst du natürlich auch eine Waffel und Kaffee genießen.

Platz mit Springbrunnen und Fahrrädern, umringt von alten Gebäuden
zentraler Platz an der Kirche

Nordkirchen-Capelle | Heimathaus und Kirche

Der Ortsteil Capelle liegt ca. 4,5 km von Nordkirchen entfernt und ist der einzige Ortsteil, der über einen eigenen Bahnhof verfügt. Vom Schloss aus kannst du z. B. bei einem schönen Spaziergang durch den Hirschpark nach Capelle gelangen. Besondere Sehenswürdigkeiten sind in Capelle das Heimathaus sowie die direkt daneben gelegene St. Dionysos-Kirche.

Die denkmalgeschützte Kirche besteht aus zwei stilistisch verschiedenen Bauteilen – so wurde das Langhaus bereits im Jahr 1698 errichtet, es folgte erst 1902 das Querhaus mit seinen hellen Sandsteinquadern.

Blick durch einen Ast auf ein Fachwerkhaus
Heimathaus Capelle
historische Kirche mit großem Kirchenschiff
St. Dionysos-Kirche in Nordkirchen-Capelle

Bikertreff Nordkirchen

Wenn du aus NRW kommst und selbst Motorrad fährst, kennst du Nordkirchen vielleicht auch genau deswegen. Der Bikertreff ist ein beliebtes Ziel für Motorradfahrer aus ganz Nordrhein-Westfalen. Wenn du also deine nächste Motorradtour planst, kannst du natürlich auch hier einen Zwischenstopp einlegen und im Anschluss direkt das schöne Städtchen besuchen und erkunden.

Erlebnisse in der näheren Umgebung von Nordkirchen

Natürlich kannst du von Nordkirchen aus auch weitere Ausflüge in die Region unternehmen und beispielsweise weitere Schlösser und Burgen besichtigen. Von Capelle aus sind es nur wenige Kilometer zum Schloss Westerwinkel in Ascheberg-Herbern. Alternativ bietet sich auch ein Besuch der Burg Vischering in Lüdinghausen an.

Schloss Westerwinkel | Ascheberg-Herbern

Das Schloss Westerwinkel ist im barocken Stil erbaut und eines der ältesten Barockschlösser in Westfalen. Rund um das Schloss befindet sich heute eine große Parkanlage im Stil eines Englischen Gartens sowie ein Golfplatz. Im Frühjahr blühen entlang der Wege am Schloss Westerwinkel die Kirschblüten und in den Wassergräben kannst du wundervolle Spiegelungen entdecken. Die gesamte Parkanlage ist jederzeit frei zugänglich. Lediglich für den Besuch des Schlosses muss eine Führung gebucht werden.

Schloss Westerwinkel in Ascheberg - Blick auf ein Schloss mit karierten Fensterläden über einen Wassergraben hinweg
Schloss Westerwinkel in Herbern

Burg Vischering | Lüdinghausen

Burg Vischering wurde im 13. Jahrhundert erbaut und wird heute als Kulturstätte und Museum genutzt. Doch auch wenn die Tore der Burg geschlossen sind, lohnt sich ein Besuch hier.

Die Wasserburg in Lüdinghausen ist von mehreren Teichen und Gräften umgeben und es führt ein Fußweg rund um die Innengräfte. So kann die Burg einmal vollständig umrundet und aus allen Perspektiven betrachtet werden. Direkt neben der Burg führt ein Weg in den Wald, wo du ebenfalls eine schöne Runde laufen kannst.

In Lüdinghausen kannst du außerdem die Renaissanceburg und die schöne Altstadt anschauen.

Burg Vischering, Lüdinghausen - Wasserburg mit rot-weiß karierten Fensterläden steht in einem Wassergraben
Burg Vischering in Lüdinghausen
  • Wo liegt Nordkirchen?

    Nordkirchen liegt im Kreis Coesfeld in Nordrhein-Westfalen – zwischen den Städten Münster & Dortmund

  • Welche Sehenswürdigkeiten gibt es in Nordkirchen?

    – Schloss Nordkirchen (Westfälisches Versailles)

  • Kann das Schloss Nordkirchen besichtigt werden?

    Zu bestimmten Zeiten kann das Schloss im Rahmen einer Führung besichtigt werden

  • Ist der Schlosspark am Wasserschloss Nordkirchen frei zugänglich?

    Der Schlosspark und die angrenzenden Wälder sind jederzeit frei zugänglich.

4 Comments

  • Cindy

    Ganz toller Blogeintrag. Da ich überhaupt nicht aus dieser Gegend komme war das Schloss mir überhaupt kein Begriff. Nach deinem Blogeintrag hab ich richtig Lust bekommen auch mal diesen Ort für einen Wochenende zu besuchen. Danke für die tolle Inspiration 😘

    • Corinna

      Das ist doch klar, dass man nicht jede Kleinstadt kennt. Ich kannte das Schloss auch gar nicht bevor wir hergezogen sind und hab nur 50 km entfernt gewohnt 🙂
      Wenn du mal ins Münsterland kommst, sag gerne vorher Bescheid 🙂

      LG Corinna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.