Thailand - Bangkok Reiseführer; Reisepässe, Kamera, Sonnenbrille
Asien,  Reiseplanung,  Thailand

Thailand – Reiseplanung und Routenvorschlag

Meine Reise nach Thailand war die erste längere Backpacking-Reise nach Asien. Und ich kann nur sagen, Thailand ist perfekt zum Backpacken geeignet und einfach traumhaft schön. In Thailand findest du einen super Mix aus ursprünglichem und modernem Leben sowie Kultur und Stränden. Je nachdem, wie du deine Reise planst, kannst du von jedem etwas entdecken und unglaublich viel erleben. Hier möchte ich dir heute meine Tipps für die Reiseplanung geben und meine Route zeigen.

Thailand - Ang Thong Marine Nationalpark
Wundervolle Inselwelt im Ang Thong Marine Park

Route

Bangkok – Koh Samui – Koh Phangan – Koh Tao – Bangkok

Da wir in Thailand nur 15 Tage Zeit hatten, haben wir uns für diese Route entschieden, um einen Eindruck von diesem riesigen Land zu bekommen. Bangkok war dabei ein echter Kulturschock und ich gebe zu, ich bin mit der Stadt nicht so richtig warm geworden. Die drei Inseln haben wir uns noch ausgesucht um Erholung zu finden und aufgrund der relativ kurzen Wege und guter Erreichbarkeit bot es sich so für uns einfach an. Gerne wären wir aber noch länger auf den Inseln geblieben, weil es einfach traumhaft schön war 🙂

Alle Sehenswürdigkeiten für Bangkok findest du in einem gesonderten Beitrag.

Wie lange sind wir an den einzelnen Orten geblieben?

Nach meiner Reise muss ich sagen, dass ich die Verteilung ein wenig anders gemacht hätte. Statt der 5 Tage auf Ko Samui wäre ich lieber 1-2 Tage länger auf Ko Phangan oder Ko Tao geblieben. Diese beiden, etwas kleineren Inseln sind doch viel entspannter und noch etwas schöner als Ko Samui. Aber das ist sicherlich Geschmackssache. Bangkok konnten wir innerhalb von 2 Tagen natürlich nicht vollständig entdecken, aber bei einer so riesigen Stadt ist das auch in 2 Wochen wohl kaum möglich. Da musst du einfach selbst entscheiden, wie viel Kultur und Großstadtleben du in deiner Reise haben möchtest.

Thailand - Bangkok - Wat Arun
Bangkok – Wat Arun

Thailand | Beste Reisezeit

Generell kommt es bei der Jahreszeit ein bisschen darauf an, wohin in Thailand du reisen möchtest, denn Thailand hat 2 verschiedene Klimazonen – Nordthailand und Zentral-/Südthailand. Unsere gewählten Orte fallen alle in die Klimazone von Zentral-/Südthailand. Hier gilt: Von Mai bis Oktober ist Regenzeit mit Durchschnittstemperaturen von rund 28°C. Die optimale Reisezeit liegt in den Monaten November bis März, denn es sind die trockensten Monate und die Temperaturen liegen bei 32 bis 34°C. Von März bis Mai kann es allerdings noch ein bisschen heißer werden.

Also haben wir unsere Reise Ende Januar angetreten und wurden vom Wetter nicht enttäuscht. Es gab nur an ein paar Tagen zwischendurch leichten Regen, der aber mehr erfrischend als störend war. Und die Temperaturen waren auch mehr als ausreichend; in Bangkok hatten wir rund 35 °C und das ist in dieser Stadt schon echt anstrengend.

Thailand - Koh Tao - Strand mit Longtailboot
Ko Tao – Sairee Beach

Reiseplanung

Bei einer so weiten Reise muss an Vieles gedacht werden. Neben der Entscheidung für eine tolle Reiseroute sind aber auch einige organisatorische Dinge zu beachten.

Mir haben sich bei der Reiseplanung folgende Fragen gestellt: Brauche ich zur Einreise nach Thailand ein Visum und wie bekomme ich das? Welche Krankheiten gibt es dort und mit welchen Impfungen sollte ich mich schützen? Wie läuft das eigentlich mit dem Geld in Thailand?

Der richtige Reiseführer für die Planung

Natürlich war ich in erster Linie auf diversen Reiseblogs unterwegs um mir echte Expertentipps für meine erste Reise nach Thailand zu besorgen. Tolle Artikel für alle Ziele in Thailand findest du z. B. bei Tobi & Marcel von Home is where your Bag is.

Aber ich war auch wieder etwas altmodisch und habe mir Reiseführer besorgt, denn unterwegs ist es wirklich schön, auch etwas in der Hand zu haben. Und da gibt es auch ein paar Reiseführer, die ih dir nur empfehlen kann:

MARCO POLO – Reiseführer Bangkok
Diesen Reiseführer speziell für Bangkok kann ich nur empfehlen. Hier gibt es Tipps für besondere Orte in Bangkok, viel Kartenmaterial und auch schon fertig zusammengestellte Touren. Was mir auch gut gefallen hat, waren die allgemeinen Tipps zu einer Reise nach Thailand.

Ko Samui von Lonely Planet
Ich weiß ja nicht, ob es dir auch so geht, aber die Reiseführer von Lonely Planet sind immer richtig genial. Wir hatten gleich zwei davon mit auf der Reise und waren sehr zufrieden mit den Tipps 🙂
→ der Reiseführer ist zwar auf Englisch, aber wenn das für dich kein Problem ist, hast du einen guten Reiseführer an der Hand

POLYGLOTT on tour Reiseführer Ko Samui, Ko Phangan, Ko Tao
Einen Reiseführer in deutscher Sprache hatten wir auch dabei und für die Ausflüge auf den Inseln haben sich unsere beiden Reiseführer super ergänzt. Im Polyglott-Reiseführer gibt es noch einmal gute Orte für Ausflüge, Kartenmaterial und Hinweise zu Land und Leuten.

Einreise / Visum

Um nach Thailand einreisen zu können, brauchst du einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate gültig ist.

Ein Visum musst du vor deiner Reise nach Thailand nicht beantragen, denn touristische Aufenthalte von bis zu 30 Tagen sind ohne vorab beantragtes Visum möglich. Dein Touristen-Visum erhälst du bei der Einreise am Flughafen zusammen mit dem Stempel im Reisepass.

Impfungen

Da ich kein Arzt bin, werde ich dir hier keinen Rat geben, welche Impfungen du für deine Reise nach Thailand benötigst. Aber du solltest auf jeden Fall deinen Impfpass checken und nachschauen, ob alles aktuell ist. Ich habe folgende Impfungen: Tetanus, Diphtherie, Pertussis, Polio, Mumps, Masern, Röteln (MMR), Hepatitis A und B.

Auf der Seite vom Auswärtigen Amt oder beim Tropeninstitut findest du alle aktuellen Reise- und Gesundheitshinweise sowie die empfehlenswerten Impfungen für Thailand – und auch für jedes andere Reiseland.

Tisch mit Kamera, Sonnenbrille, Reisepässen, Impfpass und Reiseführer - Bangkok - Reisevorbereitungen

Geld abheben und bezahlen

In Thailand wird mit thailändischen Baht (THB) bezahlt; 1€ entspricht aktuell ca. 35 Baht [Juli 2019]. Der Kurs unterliegt leichten Schwankungen. Geldautomaten haben wir in Thailand überall ausreichend vorgefunden, auch auf den kleineren Inseln. Allerdings ist es wichtig zu wissen, dass bei jeder Abhebung eine Gebühr in Höhe von 220 THB fällig wird. Deshalb haben wir immer direkt größere Mengen an Bargeld abgeholt und es war schon etwas seltsam plötzlich mit 20.000 THB in der Tasche rumzulaufen, obwohl das ja „nur“ 570 € sind.

Hinweis: Diese Gebühr musste ich trotz meiner DKB-Visa-Card zahlen, die ja ansonsten sämtliche Gebühren bei einer Abhebung im Ausland übernimmt. Da stellt Thailand eine Ausnahme dar und es gibt nur vereinzelte Kreditkarten-Anbieter, die diese Gebühr übernehmen.

Ein weiterer Grund für die großen Mengen an Bargeld, die wir im Verlauf der Reise benötigt haben, lag darin, dass einige unserer Hotels nicht bei der Buchung direkt online bezahlt wurden. Daher mussten wir vor Ort zahlen und bei (fast) allen Hotels und Restaurants, in denen wir waren, wurde bei der Zahlung mit Kreditkarte noch einmal eine Gebühr erhoben. Deshalb haben wir schlussendlich fast überall in bar gezahlt.

Und für die Zahlungen in kleinen Garküchen, Restaurants, bei Taxi- oder Bootsfahrten, brauchst du ohnehin Bargeld. Die „großen“ 1000 Baht-Scheine, die aus dem Automaten kommen, solltest du wenn möglich irgendwo in kleinere Scheine wechseln lassen oder dir das Wechselgeld bei größeren Anschaffungen gut aufbewahren, damit du immer etwas „Kleingeld“ bei dir hast.

Essen in Thailand

Was für ein schönes Thema – ich liebe das thailändische Essen ♥ Auch wenn ich die richtig scharfen Thai-Currys nicht so gerne mochte; das war mir dann doch ein bisschen zu viel des Guten 😉 Generell bin ich beim Essen ja etwas mäkelig, aber auch ich bin nicht verhungert und konnte mich überall schön durchfuttern.

Mit Magen-Darm-Erkrankungen hatten wir während unserer Reise gar keine Probleme. Wir haben uns dafür nur an die Standard-Tipps gehalten: nur abgefülltes Wasser trinken, kein bereits geschnittenes Obst am Straßenstand essen, wenn Fleisch, dann nur gut durchgegart.

Ansonsten haben wir gegessen, worauf wir Hunger hatten und konnten unsere Reise auch kulinarisch betrachtet richtig genießen 🙂 Besonders lecker waren Khao Pad (gebratener Reis), Pad Thai und die Thai Currys.

Thailand - Pad Thai
Leckeres Pad Thai

Transportmittel in Thailand

Das Verkehrsnetz in Thailand ist wirklich gut ausgebaut und du kannst ohne Schwierigkeiten von A nach B kommen. Für weitere Strecken gibt es hier verschiedenste Möglichkeiten, die davon abhängig sind, wie viel Geld du für den Transport ausgeben möchtest, aber auch wie viel Zeit du hast.

Wir haben uns für eine bunte Mischung entschieden und uns aufgrund zeitlicher Aspekte für einen Inlandsflug von Bangkok nach Koh Samui entschieden, wobei wir nicht direkt nach Koh Samui geflogen sind (die Flüge sind unglaublich teuer), sondern nach Surat Thani. Von dort aus ging es für uns weiter mit Bus und Fähre nach Koh Samui. Das ging doppelt so schnell wie mit dem Bus von Bangkok aus und war auch nicht allzu teuer. Auf dem Rückweg gab es für uns hingegen gute Verbindungen mit dem Bus und deshalb sind wir hier 8 Stunden lang mit dem Bus gefahren um zurück nach Bangkok zu kommen.

Flughafen Bangkok mit 3 Flugzeugen

Eine weitere Möglichkeit ist natürlich die Fahrt mit dem Zug, die allerdings auch einige Zeit in Anspruch nimmt, aber komfortabler ist als eine Busfahrt. Das haben wir allerdings nicht getestet.

Günstige Tickets gibt es z. B. bei 1-2-go.asia, allerdings sind die Preise hier überwiegend identisch mit denen, die wir an den Ticketschaltern der Fähren auch bekommen haben. Deshalb haben wir hier zwar viel recherchiert, die Tickets dann aber meist einfach vor Ort gekauft.

Kosten für die Reise

Ja ja, über Geld spricht man nicht – ich mache es trotzdem 😉 Ich kann dir die Kosten für die reine Reise nach Thailand jetzt nicht zu 100 % aufschlüsseln, weil wir vorher noch in Singapur waren, aber ich versuche es einmal. Die ganze 15-tägige Reise nach Thailand hat ca. 1230 € pro Person gekostet, die einzelnen Kostenpunkte mit kleinen Erläuterungen zu unseren Gewohnheiten habe ich für dich einmal aufgelistet.

Flug690 €
Übernachten232 €
Essen80 €
Transport (Taxi, Fähren, etc.)128 €
Ausflüge100 €
  • Flug → ca. 690 €
    → Wir haben einen Gabelflug gebucht, da wir vor unserem Aufenthalt in Thailand noch für ein paar Tage in Singapur waren. Also war unsere Flugroute wie folgt: Hamburg – Singapur – Bangkok – Hamburg
    → Fliegst du nur nach Thailand, gibt es Flüge nach Bangkok aber schon ab gut 400-500 €.
  • Übernachten → 232,40 €
    → Insgesamt haben wir 15 Nächte in Thailand verbracht und waren zu dritt. Dabei haben wir in den verschiedensten Unterkünften übernachtet: in Bangkok haben wir super günstig im Hostel (trotzdem mit eigenem Zimmer und Bad) geschlafen, auf Ko Samui im eigenen Bungalow und auf den anderen Inseln waren wir sehr komfortabel in 4*-Hotels unterwegs.
    → Hast du ein sehr kleines Budget, kannst du an dieser Stelle auf jeden Fall noch etwas sparen, uns ist im Urlaub aber auch ein gewisser Komfort wichtig 😉
Bungalow auf Koh Samui
Unser Bungalow auf Ko Samui
  • Transportkosten → ca. 128 €
    • Taxikosten insgesamt: 1.350 TBH → ca. 39 €
      → Weil wir nicht Roller fahren, haben wir überall Bus, Metro, Sammeltaxen oder normalen Taxen genutzt
      → In Bangkok haben wir eine kurze Strecke aber auch mit einem Tuk Tuk zurückgelegt, allerdings nur für den Fun-Faktor 😉
      → Das beste Verkehrsmittel ist auf den thailändischen Inseln sicherlich der gemietete Roller, denn das ist preiswert und du bist absolut flexibel. Allerdings solltest du das nur tun, wenn du ohnehin schon Roller fahren kannst und auch ein wenig Übung mitbringst, denn die Straßen auf den Inseln sind teilweise nicht ganz ohne.
    • Bangkok – Ko Samui → 37,34 €
      Inlandsflug (Bangkok – Suratthani): 26,40 € inkl. Gepäck
      Bus + Fähre (Suratthani – Ko Samui): 10,94 €
    • Ko Samui – Ko Phangan → 8,50 €
      Fähre: 300 TBH
    • Ko Phangan – Ko Tao → 11,50 €
      Fähre: 400 TBH
    • Ko Tao – Bangkok → 32 €
      Fähre + Bus: 1.100 TBH
Bangkok - Tuk Tuk
  • Essen → 2.750 TBH / 80 € pro Person
    → In manchen Unterkünften war das Frühstück schon mit inbegriffen, teilweise sind wir auswärts frühstücken gegangen.
    Mittags haben wir meist nur eine Kleinigkeit auf die Hand gegessen. Und abends waren wir an fast allen Tagen in einfachen, kleinen Restaurants essen
    → Wenn du mit super geringem Budget unterwegs bist, kannst du natürlich noch etwas sparen, wenn du statt in Restaurants an den Garküchen isst. Uns war es der kleine „Luxus“ aber wert, beim Essen schön zu sitzen und auch mal eine Klimaanlage zu haben 😉
  • Ausflüge → insgesamt ca. 3.830 TBH / ca. 100 €
    • Ang Thong Marine Nationalpark → 1.550 TBH
    • Schnorcheltour auf Ko Tao → 800 TBH
    • sonstige Eintritte (z. B. Tempel, Viewpoints, etc.) → 1.480 TBH
Bangkok - Wat Pho
Bangkok – Wat Pho

Beiträge für die Erlebnisse in Bangkok und auf den Inseln Ko Samui, Ko Phangan und Koh Tao sind hier verlinkt. Darin findest du alle Reisetipps, Sehenswürdigkeiten und Hotelempfehlungen für die jeweiligen Reiseziele 🙂

Weiterführende Informationen und Links

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.