Titelbild Koblenz_Deutsches Eck mit überlagerter Schrift oben "Koblenz"
Deutschland,  Europa

Koblenz – Städtereise ans Deutsche Eck

Die Stadt Koblenz liegt im Oberen Mittelrheintal in Rheinland-Pfalz und bietet interessante, historische Sehenswürdigkeiten. Besonders bekannt ist Koblenz für das Deutsche Eck, den Ort, an dem Rhein und Mosel zusammenfließen. Aber es gibt noch viel mehr zu entdecken, wie die Festung Ehrenbreitstein, einer Gondel über den Rhein oder dem Schloss Stolzenfels. Die Stadt ist außerdem Start- bzw. Endpunkt gleich zweier Weitwanderwege – dem Moselsteig und dem Rheinsteig.

Eine Städtereise nach Koblenz hatte ich bis zu diesem Frühjahr noch gar nicht auf dem Schirm – aber durch Corona wurden viele Pläne durcheinandergewirbelt und so war Koblenz das Ziel unserer Wanderung auf dem Moselsteig (hier geht es zur Etappe 19 von Cochem nach Treis-Karden). Natürlich haben wir dann auch noch zwei Tage in der Stadt am Deutschen Eck verbracht und die Koblenz erkundet.

Dieser Beitrag enthält Affiliate- / Empfehlungs-Links, die mit „Werbelink“ gekennzeichnet sind. Wenn du ein Hotel über einen solchen Link buchst, erhalte ich eine kleine Provision dafür. Für dich ändert sich dabei nichts am Preis.

Länderflaggen am Deutschen Eck, daneben fließt die Mosel
Blick auf die Mosel

Mein Fazit: Koblenz ist eine wirklich schöne Stadt mit einer tollen Altstadt und einigen lohnenswerten Sehenswürdigkeiten. Neben der Aussicht von der Festung Ehrenbreitstein war unser Highlight ein kleiner Ausflug zum Schloss Stolzenfels. Aber auch die Altstadt bietet viele schöne Ecken und am Abend sitzt es sich auf einer der vielen Bänke an Mosel, Rhein oder direkt am Deutschen Eck ganz wunderbar.

Infos rund um Koblenz
  • Stadt in Rheinland-Pfalz
  • ca. 110.000 Einwohner
  • liegt an Mosel & Rhein
  • besondere Sehenswürdigkeiten: Deutsches Eck, Festung Ehrenbreitstein, Schloss Stolzenfels, historische Altstadt
  • hat eine Seilbahn, die über den Rhein schwebt

Deutsches Eck

Das Deutsche Eck befindet sich an dem Ort, an dem die Mosel in den Rhein mündet. Die Landzunge selbst wurde künstlich aufgeschüttet und ist heute eine beliebte Sehenswürdigkeit und das Wahrzeichen von Koblenz. Neben dem Zusammenfluss von der Mosel in den Rhein gibt es am Deutschen Eck ein riesiges Reiterstandbild von Wilhelm I., zu dem einige Treppen hinaufführen.

Blick über einen großen Platz mit Länderflaggen auf den Zusammenfluss von Rhein und Mosel am Deutschen Eck
Deutsches Eck Koblenz

Am Deutschen Eck liegt auch die Gondelbahn, mit der du über den Rhein hinüber zur Festung Ehrenbreitstein schweben kannst.

Als Endpunkt unserer Wanderung auf dem Moselsteig war das Deutsche Eck auch die erste Sehenswürdigkeit, die wir in Koblenz gesehen haben. Von hier aus starteten wir dann die weitere Erkundung der Stadt, denn die Altstadt und auch die Promenade am Rhein liegen direkt am Deutschen Eck.

große Statue von Wilhelm I. und Blick auf den Rhein am Deutschen Eck
Kaiser Wilhelm Denkmal am Deutschen Eck

Festung Ehrenbreitstein

Die Festung Ehrenbreitstein ist eine der bekannteren Sehenswürdigkeiten in Koblenz und liegt auf der Rheinseite gegenüber der Altstadt von Koblenz. Sie wurde in ihrer heutigen Form zwischen 1817 und 1828 von den Preußen als Festungsanlage errichtet. Schon zuvor befanden sich auf dem Fels seit mehreren 1000 Jahren verschiedene Siedlungs- oder Befestigungsanlagen, die schon von Kelten, Germanen und Römern bewohnt wurden.

Heute befindet sich in der Festung Ehrenbreitstein das Landesmuseum Koblenz, das verschiedene Ausstellungen bietet.

gemauerter Torbogen mit Emblem "Adler". Durch den Torbogen ist ein großer Innenhof zu sehen
Torbogen zum Innenhof der Festung Ehrenbreitstein

So gelangst du zur Festung Ehrenbreitstein

Um zur Festung zu gelangen, gibt es mehrere Wege. Am einfachsten und vermutlich auch erlebnisreichsten ist dabei die Fahrt mit der Seilbahn von Koblenz über den Rhein zur Festung. Alternativ kann die Festung auch mit einem Schrägaufzug oder zu Fuß von der anderen Seite des Rheins aus erreicht werden. Hierfür stehen kurze Fährverbindungen über den Rhein zur Verfügung. Beim Fußweg oder der Standseilbahn sind aber teilweise eingeschränkte Öffnungszeiten zu beachten.

Am Fußweg sind wir im ersten Anlauf gescheitert, weil der entscheidende Eingang gerade geschlossen war. Allerdings war der Aufstieg durch die alten Torbögen schon ganz interessant, auch wenn wir danach wieder umkehren mussten. Insgesamt empfehle ich dir aber die Fahrt mit der Gondel, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden. So haben wir es am nächsten Tag dann auch für einen entspannten Besuch gemacht.

Blick über den Rhein zur Festung Ehrenbreitstein auf der anderen Seite des Ufers
Festung Ehrenbreitstein von Koblenz aus
Eintritt zur Festung Ehrenbreitstein / Fahrt mit der Seilbahn
  • Kombiticket (Fahrt mit der Seilbahn + Besuch der Festung):
  • Erwachsene: 14,80 €
    Kinder (bis 17 Jahre): 6,60 €
    Schüler / Studenten: 8,20 €
    Familien: 19,00 € (1 Erwachsener + 2 Kinder) bzw. 31,00 € (2 Erwachsene + 4 Kinder)

  • Eintritt Festung:
  • Erwachsene: 7 €
    Kinder: 3,50 €,
    Schüler / Studenten: 4,50 €,
    Familien: 8,50 € bzw. 15,00 €

  • Tickets Seilbahn Einzelfahrt / Hin- und Rückfahrt
  • Erwachsene: 8 € / 11 €
    Kinder: 4,50 € / 5 €
    Schüler / Studenten: 4,90 € / 6,20 €

Stand: Dezember 2020

Aussichtspunkte auf Koblenz

Die Festung bietet den perfekten Aussichtspunkt auf das Deutsche Eck und die Altstadt von Koblenz. Schon bei der Fahrt mit der Seilbahn kannst du einen tollen Ausblick über Rhein und Mosel genießen und oben angekommen wird es noch schöner.

Insgesamt gibt es im Bereich der Festung zwei Möglichkeiten für einen super Ausblick: den Aussichtspunkt in der Festung selbst und die Aussichtsplattform Rhein-Mosel-Blick im Festungsgarten.

Die Aussichtsplattform im Festungsgarten kannst du auch ohne einen Besuch der Festung aufsuchen, denn die große Parkanlage ist frei zugänglich. Der Rhein-Mosel-Blick entstand im Rahmen der Bundesgartenschau 2011 in Koblenz und ist komplett barrierefrei. Über mehrere Schrägen geht es in dem riesigen, begehbaren Dreieck ein paar Meter nach oben.

Aussichtsplattform aus Holz in Form eines begehbaren Dreiecks
Aussichtsplattform „Rhein-Mosel-Blick“ im Festungsgarten
Aussicht auf eine weite Kurve am Rhein vom "Rhein-Mosel-Blick"- auf der anderen Rhein-Seite ist die Stadt Koblenz zu sehen
Panoramablick auf den Rhein vom „Rhein-Mosel-Blick“

In der Festung selbst kannst du am Besten vom Oberen Schlosshof aus auf das Deutsche Eck schauen. Hier kannst du bis an die Festungsmauer herantreten und einmal die Stadt sowie den Zusammenfluss von Rhein und Mosel von oben anschauen. Dieser Platz ist auch perfekt zum Fotografieren geeignet, allerdings nur im Rahmen eines Besuchs der Festung zugänglich.

Blick auf das Deutsche Eck in Koblenz - Rhein und Mosel fließen hier zusammen und eine Seilbahn schwebt über den Rhein
Ausblick auf das Deutsche Eck von der Festung Ehrenbreitstein

Festung Ehrenbreitstein | Rundgang und Besichtigung

Die Festung ist in mehrere Bereiche aufgeteilt, die sich sowohl im Freien als auch im Inneren der Festung befinden. Wo du deinen Rundgang beginnst, ist dabei dir selbst überlassen. Wir sind bei unserem Besuch direkt in die Ausstellung gegangen um uns einen Überblick über die Historie der Festung zu verschaffen. Im Regelfall werden hier auch Audio-Guides ausgegeben, aufgrund von Corona wird darauf aktuell verzichtet. Aber auch ohne Guide kannst du hier viele historische Stücke anschauen und Informationen zur Geschichte der Festung bekommen. Die Ausstellungen ziehen sich durch mehrere kleine Gänge der Festung und es ist eine schöne Mischung aus Ausstellungsstücken und interaktiven Elementen.

Am Ende der Ausstellung landeten wir wieder im Freien und standen mitten im Innenhof der Festung. Auch draußen konnten wir die alten Gemäuer und die Aussicht auf die Stadt bestaunen. Für uns als Museums-Muffel war der Besuch der Festung sehr interessant und lohnenswert.

großer Platz mit Blick auf zwei hell-gelbe, Flache Gebäude der Festung Ehrenbreitstein in Koblenz
Innenhof der Festung Ehrenbreitstein
Übernachten in Koblenz

B&B Hotel Koblenz – Bardelebenstr. 6, 56073 Koblenz

Altstadt Koblenz

Die Altstadt von Koblenz gehört seit 2002 zum UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal. Neben verwinkelten Gassen findest du in der Altstadt auch mehrere (Markt-)Plätze, Kirchen und historische Fachwerkhäuser.

Alle Sehenswürdigkeiten der Stadt lassen sich ganz einfach zu Fuß bei einer Erkundungstour entdecken. Außerdem empfehle ich dir einen Spaziergang entlang des Rheinufers. Bei schönem Wetter kannst du hier auch hervorragend sitzen und einfach nur genießen.

Blick über eine große Parkanlage mit Wiesen - dahinter eine Kirche mit zwei Türmen
Blick in Richtung Altstadt Koblenz

Historiensäule

Die Historiensäule steht auf dem Görresplatz mitten in der Altstadt von Koblenz. Es handelt sich dabei um einen kunstvoll gestalteten Brunnen mit einer Höhe von 10m. In diesem Kunstwerk wird die Geschichte der Stadt Koblenz in mehreren Szenen dargestellt. Errichtet wurde der Brunnen im Jahr 1992 anlässlich der 2000-Jahr-Feier der Stadt.

Brunnen mit großer Säule mit verschiedenen Figuren auf einem großen Platz
Historiensäule am Görresplatz

Vier Türme

An einer Kreuzung inmitten der Altstadt befinden sich die so genannten „Vier Türme“. Dabei handelt es sich um eine Ansammlung historischer Gebäude mit aufwändig gestalteten Ecktürmen.

Blick in die Altstadt von Koblenz mit vier Gebäuden mit verzierten Ecktürmen
Vier Türme in Koblenz

Basilika Sankt Kastor

Die Basilika Sankt Kastor liegt nahe beim Deutschen Eck und ist schon aus der Entfernung gut zu erkennen. Die Kirche ist die älteste in Koblenz und stammt in ihrer Form zu einem großen Teil aus dem 12. Jahrhundert. Umgeben ist die Kirche von einem kleinen Park mit vielen Grünflächen.

große Basilika aus hellem Sandstein mit vier eckigen Türmen und einer aufwändigen Architektur
Basilika Sankt Kastor in Koblenz

Kurfürstliches Schloss Koblenz

Das kurfürstliche Schloss Koblenz liegt am Rande der Altstadt und ist ein Residenzschloss aus der Zeit des französischen Frühklassizismus (erbaut von 1777 bis 1786, Wiederaufbau 1950 – 1951). Das Schloss selbst ist nicht zu besichtigen und beherbergt heute Räumlichkeiten für Feiern und Tagungen. Hinter dem Schloss liegt eine sehr schön angelegte Garten- / Parkanlage mit bunten Blumen und verschiedenen Sitzmöglichkeiten. Von dort aus ist auch der Rhein zu sehen, der sich direkt anschließt.

Panoramaansicht eines Schlosses mit Säulengängen und einem kleinen Garten im Vordergrund
Kurfürstliches Schloss Koblenz

Schloss Stolzenfels

Ein wenig außerhalb der Altstadt liegt das Schloss Stolzenfels am Rande von Koblenz. Das Schloss thront hoch über dem Rhein und bietet fantastische Ausblicke. Eine Führung durch das Schloss lohnt sich richtig, denn auch die Innenräume sind wirklich schön anzuschauen. Ansonsten ist aber auch der Besuch der prächtigen Gartenanlage schon einen Besuch wert.

Ursprünglich diente die Burg an diesem Standort als Zollburg, wurde aber im Jahr 1689 zerstört. Das Schloss in seiner heutigen Form wurde dann erst in den Jahren 1836 – 1842 wieder aufgebaut und gehörte Friedrich Wilhelm IV., der hier zusammen mit seiner Ehefrau gelegentlich residierte. Die Gebäudeteile der ursprünglichen Burg wurden beim Wiederaufbau teilweise erhalten und in den neuen Bau integriert.

Blick auf Schloss Stolzenfels aus hellem Sandstein und mit vielen kleinen Türmchen und Zinnen. Rechts unter dem Schloss liegt der Rhein
Schloss Stolzenfels am Rhein

Anfahrt zum Schloss Stolzenfels

Wir sind mit dem Bus zum Schloss Stolzenfels gefahren, weil wir ohne Auto unterwegs waren. Die Fahrt dauerte von der Altstadt Koblenz aus nur rund 20 Minuten und kostete wenige Euro. Für uns definitiv der unkomplizierteste Weg, um auch in den Außenbereich zu gelangen. Der Bus fährt alle 30 Minuten, sodass die Anreise recht flexibel abläuft.

Es gibt direkt unterhalb des Schlosses allerdings auch einen öffentlichen Parkplatz, sodass die Anfahrt mit dem Auto ebenfalls möglich ist. Die Parkgebühren betragen 1 € / Stunde, max. 7 €.

Wer ein besonderes Erlebnis sucht oder ohnehin eine Schifffahrt auf dem Rhein unternehmen möchte, kann auch in rund 30 Minuten von Koblenz aus mit dem Schiff zum Schloss fahren. Hier gibt es im Sommer regelmäßigen Schiffs-Verkehr.

Schlossplatz am Schloss Stolzenfels in Koblenz
Hof im Schloss

Besichtigung des Schlosses

Am Schloss angekommen, gilt es zunächst einmal ein paar Höhenmeter zu überwinden. Der leicht ansteigende Weg führt vorbei an einer kleinen Kirche sowie verschiedenen Torbögen und Nebengebäuden des Schlosses. Nach rund 15 – 20 Minuten Fußweg erreichst du dann das Schloss Stolzenfels, das du auch besichtigen kannst. Der Eintritt zum Schloss kostet 5 € für Erwachsene und 3 € für Kinder / Jugendliche. Mit deinem Ticket kannst du dann direkt auf eigene Faust den Außenbereich erkunden und auch an einer Führung im Inneren des Schlosses teilnehmen.

Garten mit mehreren Beeten und einem Brunnen in der Mitte, umgeben von Laubengängen im Schloss Stolzenfels
Gartenanlage im Schloss Stolzenfels
Schloss Stolzenfels - Frau blickt über den Rhein
Toller Ausblick auf den Rhein vom Schloss aus

10 Comments

  • Christiane

    Hallo Corinna, ich bin immer dankbar wenn es schöne Anregungen in der näheren Umgebung gibt. Die müssen und dürfen wir ja zwangsläufig gerade alles entdecken! Wenn es so schön ist, dann halten wir auch Corona so aus 🙂 LG Christiane

    • Corinna

      Hallo Christiane,
      die Anregungen gebe ich dir gerne 😉
      Für uns war es im Mai auch die erste Reise nach dem Lockdown und da waren wir schon glücklich, solch schöne Orte erleben zu dürfen.
      Liebe Grüße
      Corinna

  • Theresa

    Von Koblenz hab ich viel gutes gehört und mit dem Guide hab ich gleich noch mehr Lust bekommen, die Stadt zu besuchen. Das Schloss hat es mir besonders angetan. Ich mag solche Orte so gern. Ich mal mir dann immer aus, was dort so alles passiert sein mag.

    Liebe Grüße aus Berlin,
    Theresa

    • Corinna

      Hallo Theresa,
      es freut mich, dass ich dir Lust auf einen Besuch der Stadt gemacht habe 🙂
      Das Schloss Stolzenfels war auch unser persönliches Highlight – der Besuch dort hat richtig Freude gemacht!
      Liebe Grüße
      Corinna

  • Sabrina

    Hallo Corinna,
    Koblenz ist eine Stadt, die kenne ich vom Name und wusste ich bisher weder wo sie ist, noch was es dort gibt 😀 Sehr cool dass du das alles aufzeigst, das hat mir Koblenz näher gebracht.
    Lg Sabrina

    • Corinna

      Hallo Sabrina,
      so ähnlich ging es uns vorher auch, aber im Rahmen der Wanderung bot sich der Aufenthalt dort natürlich an.
      Es freut mich, dass dir der kleine Beitrag über Koblenz gefällt 🙂
      Liebe Grüße
      Corinna

  • Christina

    Hi liebe Corinna,
    die Fotos von Koblenz sehen sehr schön aus! Ich muss gestehen, dass ich diese Stadt noch nie so richtig auf dem Schirm hatte, aber wenn wir mal mit unserem Pickup Camper in die Nähe kommen, werden wir auf alle Fälle auch einen Zwischenstopp in Koblenz einlegen 🙂

    Liebe Grüße,
    Christina

    • Corinna

      Hallo Christina,
      ganz lieben Dank 🙂
      Wir waren zuvor auch noch nie in der Ecke und waren ganz überrascht, wie viele schöne Ecken wir dort entdecken durften 🙂
      Vielleicht kommt ihr ja auch mal in Koblenz vorbei.
      Liebe Grüße
      Corinna

    • Corinna

      Hallo Marion,
      erst einmal danke für dein Interesse an meinem Bericht über Koblenz.
      Du bist offensichtlich aus der Gegend und kennst dich perfekt dort aus. Das Schängelche haben wir auch gesehen, es hat nur keine Erwähnung in meinem Beitrag gefunden. Das werde ich bei Gelegenheit gerne noch ergänzen. Danke für deinen Hinweis 🙂
      Schöne Grüße
      Corinna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.