Neueste Artikel auf Reisefunken

  • zwei Bilder - ein Bergsee im Grünen - rechts schneebedeckte Berge
    Europa

    Kaprun — Wandern und Skifahren im Spätherbst

    Vor ca. 2 Wochen bin ich zusam­men mit mei­ner Schwes­ter zu einem etwas unge­wöhn­li­chen Kurz­ur­laub auf­ge­bro­chen. Wir woll­ten schon um die­se Jah­res­zeit Ski­fah­ren gehen und das ein­fach mal aus­pro­bie­ren. Für Wan­der­ur­laub waren wir gefühlt schon zu spät und in vie­len Orten in Öster­reich war Zwi­schen­sai­son, sodass wir uns kur­zer­hand ent­schie­den uns einen Glet­scher zum Ski­fah­ren zu suchen. So führ­te unser Kurz­trip nach Kaprun am Kitz­stein­horn und wir erleb­ten hier 4 unglaub­lich schö­ne Tage. Auch wenn das Wet­ter nur am An- und Abrei­se­tag mit­spiel­te, kamen wir doch voll auf unse­re Kos­ten. Dazu hat in nicht gerin­gem Maße auch unser groß­ar­ti­ges Hotel bei­getra­gen (für die­se Emp­feh­lung wur­de ich nicht bezahlt, aber ich…

  • Baldeneysteig Essen - Blick auf den Baldeneysee
    Europa

    Baldeneysteig Essen — Wanderung mitten im Ruhrgebiet

    Heu­te zei­ge ich dir eine schö­ne Wan­de­rung mit­ten im Ruhr­ge­biet — näm­lich am Bal­de­ney­see in Essen. Vom Bal­de­ney­steig hat­te ich vor­ab eini­ges gele­sen, war danach aber doch noch posi­tiv über­rascht. Ich konn­te mir ein­fach nicht vor­stel­len, dass es in Essen noch so hüge­lig ist und der Weg tat­säch­lich die meis­te Zeit durch den Wald führt. Kurze Infos zum Baldeneysteig Stre­cke: 27 km Höhen­me­ter: ca.600 Hm Schwie­rig­keits­grad: schwer Rund­weg — der Ein­stieg ist also über­all an der Stre­cke mög­lich beson­de­re Aus­sichts­punk­te: Rui­ne Neu-Isen­burg, Kor­te Klip­pe Start am Industriedenkmal ehem. Zeche Carl-Funke Nach­dem wir unse­re Wan­de­rung ursprüng­lich am S‑Bahnhof Essen-Kup­fer­dreh star­ten woll­ten, lan­de­ten wir auf einem klei­nen Park­platz am Indus­trie­denk­mal ehem. Zeche…

  • Konstanz - Bodensee mit Uferweg - dahinter eine bunte Häuserreihe
    Europa

    Konstanz — Kurzbesuch am Bodensee

    Unser Mini-Road­trip durch Ita­li­en star­te­te mit einem Zwi­schen­stopp noch in Deutsch­land — und zwar in Kon­stanz am Boden­see. Wie es dazu kam? Ganz ein­fach — die Stre­cke von gut 1.200 km aus dem Müns­ter­land bis nach Mai­land waren uns ein­fach zu weit für eine ein­zel­ne Etap­pe. Daher ent­schie­den wir uns für einen ent­spann­ten Zwi­schen­stopp mit einer Über­nach­tung am Boden­see. Über die Stadt Kon­stanz hat­te ich vor­ab Eini­ges gele­sen und war schon ganz gespannt auf das klei­ne Städt­chen. An nur einem Tag konn­ten wir eini­ge Ein­drü­cke gewin­nen und uns auch ein biss­chen Ent­span­nung am Boden­see gön­nen. Natür­lich gab es auch Sehens­wür­dig­kei­ten, die sich an nur einem Tag nicht zu besich­ti­gen loh­nen…

  • Meran - Fluss fließt entlang der Stadt
    Europa

    Meran — Spaziergang durch die Altstadt und die Gärten Trauttmansdorff

    Als letz­te Sta­ti­on unse­res Ita­li­en-Road­trips stand ein Ziel in Süd­ti­rol auf dem Plan — es ging nach Meran. Unse­re Unter­kunft hat­ten wir in Dorf Tirol, weni­ge Kilo­me­ter von Meran ent­fernt, bezo­gen. Mehr dazu fin­dest du in mei­nem Blog­post zum Wan­dern in Meran und Dorf Tirol. Aber natür­lich waren wir nicht nur wan­dern, son­dern haben auch die Stadt Meran selbst besucht. Die his­to­ri­sche Alt­stadt ist super schön, es gibt zwei Pro­me­na­den ent­lang der Pas­ser und ein beson­de­res High­light sind die Gär­ten Trautt­mans­dorff. Meran — Kurzer Faktencheck zweit­größ­te Stadt in Süd­ti­rol (nach Bozen) ca. 40.000 Ein­woh­ner war frü­her die Lan­des­haupt­stadt von Tirol heu­te: bekann­te Ther­me & Euro­pas größ­ten Pfer­de­renn­platz Historische Altstadt Die…

  • Ausblick auf den Gardasee und den Ort Garda
    Europa

    Gardasee — Urlaub an Italiens größtem See

    Viel­leicht hast du schon mit­be­kom­men, dass wir im Juli 2019 auf einem klei­nen Road­trip durch Ita­li­en unter­wegs waren. Unse­re drit­te Sta­ti­on war der Gar­da­see in Nord­ita­li­en. Der See ist natür­lich viel zu rie­sig, um alle Orte und Regio­nen inner­halb weni­ger Tage zu erkun­den. Des­halb sind wir im Süd­os­ten geblie­ben, wo wir auch unser Hotel gebucht hat­ten. Mein Fazit zum Gar­da­see all­ge­mein ein­mal vor­ab: Der See ist traum­haft schön und teil­wei­se hat­te ich das Gefühl, am Meer zu sein, weil das gegen­über­lie­gen­de Ufer gar nicht zu sehen war. Die Land­schaft hat uns auch super gut gefal­len und für einen Aktiv­ur­laub ist der Gar­da­see aus mei­ner Sicht per­fekt geeig­net. Für einen rei­nen…

  • Blick über Mailand vom Dom aus
    Europa

    Mailand — 2 Tage in der Modemetropole Italiens

    Auf unse­rem Mini-Road­trip durch Ita­li­en war Mai­land unse­re ers­te rich­ti­ge Sta­ti­on. Hier haben wir ins­ge­samt 2 Näch­te und somit 1,5 Tage ver­bracht. Ich den­ke, die­se Zeit reicht ganz gut aus, um einen ers­ten auch etwas aus­führ­li­che­ren Ein­druck von der Stadt zu bekom­men. Mein Fazit zu Mai­land: Die Stadt ist wirk­lich schön, spe­zi­ell im auf­ge­hübsch­ten Alt­stadt-Bereich. Aber auch ein Spa­zier­gang durch einen der vie­len Parks oder das Navigli-Vier­tel lohnt sich und ist eine will­kom­me­ne Abwechs­lung. Nega­tiv ist mir das unglaub­lich hohe Ver­kehrs­auf­kom­men, spe­zi­ell im Innen­stadt­be­reich, in Erin­ne­rung geblie­ben. Kurzer Faktencheck zweit­größ­te Stadt Ita­li­ens mit 1,35 Mil­lio­nen Ein­woh­nern Haupt­stadt der Lom­bar­dei DIE Kul­tur — / Medi­en- / Mode-Metro­po­le Ita­li­ens ver­fügt über DREI…

  • Zugspitze - Wanderwege und Berggipfel
    Europa

    Zugspitze — Wanderung auf Deutschlands höchsten Gipfel

    Schon seit eini­gen Jah­ren hat­te ich mir zusam­men mit mei­ner bes­ten Freun­din vor­ge­nom­men auf die Zug­spit­ze zu wan­dern. Der höchs­te Berg Deutsch­lands war für uns die ulti­ma­ti­ve Her­aus­for­de­rung und wir woll­ten uns unbe­dingt bewei­sen, dass wir die­se lan­ge Wan­de­rung schaf­fen kön­nen 🙂 Nach­dem die Tour mehr­fach ver­scho­ben wur­de, mach­ten wir uns in einem Wochen­en­de im Juli 2019 auf den Weg nach Gar­misch-Par­ten­kir­chen. Den Ort hat­ten wir als Basis aus­er­ko­ren, denn wir woll­ten die Wan­de­rung durch die Part­nach­klamm begin­nen. Daher quar­tier­ten wir uns auf Emp­feh­lung einer Freun­din im Hos­tel der Ath­le­ten* ein, das direkt an der Ski­schan­ze liegt und somit der per­fek­te Aus­gangs­punkt für unser Vor­ha­ben war. Die­ser Arti­kel ent­hält Emp­feh­lungs-Links…